News : Datenskandal: T-Mobile beruft neuen Sprecher

, 9 Kommentare

Wie T-Mobile bekannt gab, wird Georg Pölzl zum 1. Januar 2009 neuer Sprecher der Geschäftsführung von T-Mobile Deutschland. Der 51jährige Österreicher war vorher als Sonderbeauftragter des Vorstands der Deutschen Telekom für das Programm „Save for Service“ verantwortlich.

Pölzl wird in seiner neuen Funktion als Sprecher der Geschäftsführung neben der Gesamtverantwortung für T-Mobile Deutschland die Ressorts Datenschutz, Recht und Compliance in seinem Bereich bündeln. Ähnlich wie im Konzernvorstand der Deutschen Telekom wird das Thema Datenschutz damit auch bei der deutschen Mobilfunktochter aufgewertet. Vor seinem Wechsel nach Bonn war Pölzl seit 1998 Vorsitzender der Geschäftsführung von T-Mobile Austria. Zuvor war er Vorstandsvorsitzender des Maschinen- und Anlagenbauers Binder & Co AG. Er startete seine berufliche Laufbahn als Unternehmensberater bei McKinsey&Co.

Pölzl tritt die Nachfolge von Philipp Humm an, der sein Amt als Sprecher der Geschäftsführung Anfang November niedergelegt hatte. Er hatte die Verantwortung für den Verlust von 17 Millionen Datensätze von T-Mobile-Kunden übernommen und daraufhin sein Amt niedergelegt. Humm konzentriert sich nun auf die Führung des integrierten Vertriebs bei der Deutschen Telekom und ist neben seiner bisherigen Verantwortung für den Mobilfunk- und Festnetzvertrieb in Zukunft auch für die Integration des Geschäftskundenvertriebs zuständig.