News : Elpida: DDR3 bis 2500 MHz in 50 nm bei 1,2 Volt

, 30 Kommentare

Elpida hat in einer Presseaussendung angekündigt, dass man die Entwicklung von schnellen und zugleich stromsparenden DDR3-Speicherchips in der kleineren 50-nm-Fertigung abgeschlossen hat. Durch den neuen Fertigungsprozess soll bis zu 50 Prozent an Energie eingespart werden.

Gleichzeitig erlaubt die kleinere Strukturbreite gegenüber der bisherigen 70-nm-Fertigung geringere Eingangsspannungen und höhere Taktfrequenzen. Die Modellpalette wird in den kommenden Monaten sowohl für Server- als auch Desktop-Speichermodule von DDR3-800 bis DDR3-2500 mit allen dazugehörigen Zwischenschritten gestaffelt. Als Spannungen kommen bei den 40 mm² großen Chips die von der JEDEC zertifizierten 1,5 Volt zum Einsatz, spezielle Module wird es aber auch mit nur 1,35 oder gar 1,2 Volt geben. Die Massenproduktion der neuen Speicherchips soll im ersten Quartal des Jahres 2009 anlaufen.