News : Google beendet Partnerschaft mit Yahoo

, 14 Kommentare

Vor einigen Tagen machten erste Meldungen die Runde, dass die Kooperation zwischen Google und Yahoo im Online-Werbebereich enden wird, bevor sie überhaupt richtig startete. Heute folgte die Bestätigung, Google lässt zum Leidwesen von Yahoo die Pläne fallen.

Als Grund wurden die Einwände der US-Wettbewerbsbehörde genannt, die eine Beeinträchtigung des Wettbewerbs im Online-Werbemarkt befürchtet. Google und Yahoo waren trotz monatelanger Diskussionen mit den Behörden – durch die der ursprüngliche Starttermin der Zusammenarbeit verschoben wurde – nicht in der Lage, die Bedenken der Behörde sowie die einiger Mitbewerber auszuräumen, weswegen Google nun von der Vereinbarung zurücktritt. Das Risiko einer langwierigen gerichtlichen Auseinandersetzung war laut Google-Justiziar David Drummond einfach zu hoch. Zudem hätte man mit der Vereinbarung die Beziehung zu „geschätzten Partnern“ schädigen können,was ebenfalls nicht im langfristigen Interesse von Google oder den Nutzern sei.

Bei Yahoo sieht man die Sachlage etwas anders. Man bedauere die Entscheidung von Google und sieht weiterhin die Vorteile der Kooperation. Es sei enttäuschend, dass Google die Zusammenarbeit lieber beendet, als sie „vor Gericht zu verteidigen“. Verständliche Ansicht aus der Perspektive des Unternehmens, schließlich hätte Yahoo durch die Kooperation mit zusätzlichen Einnahmen in Höhe von 800 Millionen US-Dollar pro Jahr rechnen können.