News : Hitachi: 500-GB-Öko-HDD mit Verschlüsselung

, 18 Kommentare

Sicherheit und Umweltschutz gehören zu den Schlagworten unserer Zeit. So macht sich selbstverständlich auch die Industrie und das Marketing diese Begriffe zu Nutze. Hitachis neue 2,5-Zoll-Travelstar-Festplatte mit 500 GB Speicherplatz, die eben diese Trends bedient, ist somit keine Ausnahme.

So kündigte Hitachi heute die Travelstar 5K500.B an, eine Notebook-Festplatte, die eine erweiterte Datenverschlüsselungstechnik mit „ökologischen Features“ wie niedrigem Stromverbrauch und halogenfreier Konstruktion verbindet. Die Festplatte entspricht der neuen „EcoTrac“-Klassifizierung von Hitachi, mit der Produkte ausgezeichnet werden, die vom Produktdesign über die Herstellung und den laufenden Betrieb bis hin zur Entsorgung besonders umweltfreundlich sind. Die Travelstar 5K500.B ist die zweite 500-GB-Notebookfestplatte von Hitachi. Sie verwendet die 250-GB-pro-Platter-Technologie, um ein halbes Terabyte Kapazität im standardisierten 9,5-mm-Formfaktor für Mobillaufwerke bereitzustellen.

Die Travelstar 5K500.B bietet zudem eine optionale Bulk Data Encryption (BDE) für Datensicherheit auf Festplattenebene. Die Festplatte wird laut Hitachi somit die erste sein, die die demnächst erscheinende Spezifikation „Storage Security“ erfüllen wird. Diese wurde von der Trusted Computing Group (TCG) erstellt, einer Organisation, die offene Industriestandards für Sicherheits-Hardware und -Software entwickelt. Die TCG-Storage-Security-Spezifikation zielt gleichermaßen auf Verbraucher- wie Business-Applikationen ab und soll den Diebstahl von Festplatten reduzieren, den Zugriff auf gespeicherte Daten nach der Entsorgung von Festplatten verhindern und die Administration von Passwörtern ermöglichen. Die BDE verschlüsselt Daten beim Schreiben auf die Festplatte mit einem privaten Schlüssel und entschlüsselt sie mit demselben Schlüssel bei Lesevorgängen. Dies soll Benutzern den höchsten verfügbaren Schutz für ihre Daten gewährleisten. Die in der Travelstar 5K500.B implementierte TCG-Storage-Security-Spezifikation unterstützt Pre-Boot-Authentifizierung in Hardware und bis zu vier separate, verschlüsselte Datenbereiche, für die verschiedene Benutzer- und Administratoranmeldedaten gelten. Darüber hinaus wird der Prozess der Wiederverwendung eines Laufwerks beschleunigt: Der Schlüssel wird einfach gelöscht, sodass die Daten unlesbar werden. Damit entfällt die Notwendigkeit eines mehrmaligen Überschreibens der Daten.

Die Travelstar 5K500.B erhielt aufgrund des reduzierten Stromverbrauchs (was zugleich der Akkulaufzeit zu Gute kommt), der halogenfreien Konstruktion und anderer, nicht näher benannten ökologischen Features Hitachis „EcoTrac“-Klassifizierung. Im Schreib- und Lesemodus benötigt die Festplatte lediglich 1,4 Watt. Die Travelstar 5K500.B läuft mit 5400 U/min und ist in Kapazitäten von 120 bis 500 GB erhältlich. Eine ähnliche Festplatte mit 256-Bit-Verschlüsselung (über die Schlüssellänge macht Hitachi keine Angaben, es sollte jedoch von 128 Bit ausgegangen werden) und ebenfalls nur 1,4 Watt Verbrauch hat Fujitsu bereits mit der Anfang 2009 verfügbaren MJA2-Serie vorgestellt. Hitachi wird auch eine 24/7-EA-Version (Enhanced Availability) des Laufwerks unter dem Namen Travelstar E5K500.B anbieten. Sie ist für Anwendungen im Dauerbetrieb mit geringem Transaktionsvolumen ausgelegt, etwa in Bladeservern, Netzwerkroutern, POS-Terminals oder Videoüberwachungssystemen.

Die Travelstar 5K500.B wird ab Dezember weltweit an Kunden ausgeliefert. Die Travelstar E5K500.B wird gegen Ende des ersten Quartals 2009 verfügbar sein.