10/12 QNAP TS-109/TS-209 Pro II im Test : Treffen der Generationen

, 43 Kommentare

FTP-Dateitransfer

Beim FTP-Dateitransfer-Test kommt die integrierte FTP-Funktion von Microsoft Windows zum Einsatz. Über die FTP-Befehle „put“ und „get“ lassen sich die Dateien von PC zur NAS oder umgekehrt kopieren. Die Testdatei hat eine Größe von 1024 MB. Um eventuelle Ausreißer in den Messwerten zu eliminieren, wurden alle Tests dreimal durchgeführt und am Ende der jeweilige Mittelwert gebildet.

FTP Dateitransfer
  • PC zu NAS:
    • QNAP TS-109 Pro II – 1x HD080HJ
      18,85
    • QNAP TS-109 – 1x HD080HJ
      18,22
    • QNAP TS-209 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      17,61
    • QNAP TS-209 Pro II – 1x HD080HJ – kein RAID
      17,52
    • QNAP TS-409 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      17,07
    • QNAP TS-209 Pro II – 2x HD080HJ – RAID1
      13,98
    • QNAP TS-209 Pro – 2x HD080HJ – RAID1
      12,65
    • QNAP TS-409 Pro – 4x HD080HJ – RAID5
      11,77
  • NAS zu PC:
    • QNAP TS-409 Pro – 4x HD080HJ – RAID5
      44,52
    • QNAP TS-209 Pro – 2x HD080HJ – RAID1
      40,36
    • QNAP TS-109 Pro II – 1x HD080HJ
      37,33
    • QNAP TS-209 Pro II – 2x HD080HJ – RAID1
      36,97
    • QNAP TS-109 – 1x HD080HJ
      30,18
    • QNAP TS-209 Pro II – 1x HD080HJ – kein RAID
      28,31
    • QNAP TS-409 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      26,94
    • QNAP TS-209 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      23,12

Der FTP-Dateitransfer bestätigt das durch das NAS Performance Tool gewonnene Bild. Beim Lesen vom NAS-Server kann sich die RAID-Konfiguration sehr gut platzieren, muss sich jedoch beim Schreiben erneut der Einzeldiskkonfiguration geschlagen geben und krankt an der relativ schwachen Leistung des zum Einsatz kommenden Marvell 5182. Ein klarer Vorteil für die neue IIer-Serie ist nicht auszumachen, auch wenn sich der TS-109 Pro II in beiden Szenarien vor dem TS-109 platzieren kann.

CIFS-Dateitransfer

Das Common Internet File System (kurz CIFS) wird vorwiegend in Windows-basierten Netzwerken eingesetzt. Es ist eine Weiterentwicklung des SMB (Server Message Block)-Protokolls und wurde 1996 von Microsoft eingeführt. Im Unterschied zu SMB oder SMB mit NetBIOS über TCP/IP werden bei CIFS die Daten direkt über das TCP/IP-Protokoll übertragen, so dass deutlich an Overhead gespart wird. Neben der Datei- und Druckerfreigabe werden auch zusätzliche Dienste wie der Microsoft Remote Prozedur Call oder der NT-Domänendienst angeboten. Im Gegensatz zu FTP handelt es sich somit nicht um ein reines Dateiübertragungsprotokoll. Getestet wird mittels eines kleines Microsoft-PowerShell-Skriptes, welches eine ein Gigabyte große Datei zwischen PC und NAS überträgt. Dank der integrierten Zeitfunktion kann zudem auch die Übertragungsdauer exakt ermittelt werden. Die Messwerte aus dem Diagramm ergeben sich durch die einfache Rechnung „Dateigröße geteilt durch die gemessene Zeit“. Auch bei diesem Test wurde jeder Vorgang dreimal ausgeführt.

CIFS Dateitransfer
  • PC zu NAS:
    • QNAP TS-109 Pro II – 1x HD080HJ
      15,59
    • QNAP TS-109 – 1x HD080HJ
      14,99
    • QNAP TS-209 Pro II – 1x HD080HJ – kein RAID
      14,84
    • QNAP TS-209 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      14,84
    • QNAP TS-409 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      14,51
    • QNAP TS-209 Pro II – 2x HD080HJ – RAID1
      12,50
    • QNAP TS-209 Pro – 2x HD080HJ – RAID1
      11,06
    • QNAP TS-409 Pro – 4x HD080HJ – RAID5
      10,74
  • NAS zu PC:
    • QNAP TS-109 Pro II – 1x HD080HJ
      35,23
    • QNAP TS-409 Pro – 4x HD080HJ – RAID5
      32,08
    • QNAP TS-209 Pro II – 2x HD080HJ – RAID1
      29,13
    • QNAP TS-109 – 1x HD080HJ
      28,87
    • QNAP TS-409 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      27,50
    • QNAP TS-209 Pro – 2x HD080HJ – RAID1
      27,50
    • QNAP TS-209 Pro II – 1x HD080HJ – kein RAID
      26,43
    • QNAP TS-209 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      21,88

Beim CIFS-Dateitransfer zeigt sich das bereits vom FTP-Transfer bekannte Bild, wobei sich nun auch der TS-209 Pro II minimal vor dem TS-209 Pro positionieren kann.

Auf der nächsten Seite: Leistungsaufnahme