11/12 QNAP TS-109/TS-209 Pro II im Test : Treffen der Generationen

, 43 Kommentare

Leistungsaufnahme

Gemessen wird die Leistungsaufnahme des kompletten Systems:

Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
  • Standby-Modus:
    • QNAP TS-109 – 1x HD080HJ
      5,4
    • QNAP TS-109 Pro II – 1x HD080HJ
      6,3
    • QNAP TS-209 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      7,6
    • QNAP TS-209 Pro II – 1x HD080HJ – kein RAID
      8,1
    • QNAP TS-209 Pro – 2x HD080HJ – RAID1
      8,3
    • QNAP TS-209 Pro II – 2x HD080HJ – RAID1
      8,8
    • QNAP TS-409 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      11,8
    • QNAP TS-409 Pro – 4x HD080HJ – RAID5
      17,8
  • Leerlauf:
    • QNAP TS-109 – 1x HD080HJ
      11,6
    • QNAP TS-109 Pro II – 1x HD080HJ
      12,3
    • QNAP TS-209 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      13,1
    • QNAP TS-209 Pro II – 1x HD080HJ – kein RAID
      14,0
    • QNAP TS-409 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      19,0
    • QNAP TS-209 Pro II – 2x HD080HJ – RAID1
      21,0
    • QNAP TS-209 Pro – 2x HD080HJ – RAID1
      21,0
    • QNAP TS-409 Pro – 4x HD080HJ – RAID5
      40,0
  • Zugriff:
    • QNAP TS-109 – 1x HD080HJ
      12,6
    • QNAP TS-209 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      13,5
    • QNAP TS-109 Pro II – 1x HD080HJ
      13,7
    • QNAP TS-209 Pro II – 1x HD080HJ – kein RAID
      14,7
    • QNAP TS-209 Pro – 2x HD080HJ – RAID1
      22,0
    • QNAP TS-209 Pro II – 2x HD080HJ – RAID1
      22,6
    • QNAP TS-409 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      23,0
    • QNAP TS-409 Pro – 4x HD080HJ – RAID5
      42,6

Die Messung der Leistungsaufnahme liefert das vorher erwartete Bild. Die neuen TS-109 Pro II und TS-209 Pro II verbrauchen durch die zusätzlichen RAM-Module minimal mehr als ihre Vorgänger und beim Einsatz zusätzlicher Festplatten steigt die Leistungsaufnahme um den Verbrauch dieser. Im Standby-Modus werden die Festplatten – wie der Name vermuten lässt – in den Standby-Modus versetzt. Die Zeit, nach der die Festplatten in diesen Modus wechseln, kann vom Benutzer in kleinen Intervallen ab fünf Minuten festgelegt werden.

Lautstärke

Für die Messung der Lautstärke bedienen wir uns Voltcrafts SL100-Schallpegelmessgerät, welches den anliegenden Schalldruck in einem Bereich von 30 bis 130 Dezibel nach den bekannten A-Bewertungskurven ausgibt. Da die Messungen unter Nicht-Laborbedingungen in einem normalen Arbeitsraum stattfinden, können die erzielten Ergebnisse lediglich als ungefährer Anhaltspunkt dienen. Die Messungen erfolgen in einer Entfernung von lediglich 30 Zentimeter zum NAS-Server. Im Server wird stets die maximal mögliche Anzahl einsetzbarer Festplatten betrieben. Neben der Unterscheidung, ob auf die Festplatten zugegriffen wird oder nicht, wurden die Messungen sowohl mit maximaler als auch minimaler Lüfterdrehzahl durchgeführt.

Lautstärke
Angaben in dB(A)
    • Grundpegel
      30,0
    • TS-109 – kein HDD-Zugriff
      30,6
    • TS-109 Pro II – kein HDD-Zugriff
      30,7
    • TS-109 Pro II – HDD-Zugriff
      31,8
    • TS-109 – HDD-Zugriff
      31,9
    • TS-209 Pro – Standby (Front)
      35,5
    • TS-209 Pro II – Standby (Front)
      35,6
    • TS-209 Pro II – Lüfter-Min + kein HDD-Zugriff (Front)
      36,0
    • TS-209 Pro – Lüfter-Min + kein HDD-Zugriff (Front)
      36,1
    • TS-209 Pro II – Lüfter-Min + HDD-Zugriff (Front)
      36,8
    • TS-209 Pro – Lüfter-Min + HDD-Zugriff (Front)
      36,9
    • TS-409 Pro – Standby (Heck)
      37,5
    • TS-409 Pro – Standby (Front)
      38,2
    • TS-409 Pro – Lüfter-Min + kein HDD-Zugriff (Heck)
      38,7
    • TS-409 Pro – Lüfter-Min + HDD-Zugriff (Heck)
      40,0
    • TS-209 Pro – Lüfter-Max + kein HDD-Zugriff (Front)
      40,5
    • TS-409 Pro – Lüfter-Min + kein HDD-Zugriff (Front)
      40,6
    • TS-209 Pro – Lüfter-Max + HDD-Zugriff (Front)
      40,6
    • TS-209 Pro II – Lüfter-Max + kein HDD-Zugriff (Front)
      40,6
    • TS-209 Pro II – Lüfter-Max + HDD-Zugriff (Front)
      40,8
    • TS-209 Pro II – Lüfter-Min + kein HDD-Zugriff (Heck)
      41,4
    • TS-209 Pro – Lüfter-Min + kein HDD-Zugriff (Heck)
      41,6
    • TS-209 Pro – Lüfter-Min + HDD-Zugriff (Heck)
      41,7
    • TS-209 Pro II – Lüfter-Min + HDD-Zugriff (Heck)
      41,8
    • TS-409 Pro – Lüfter-Min + HDD-Zugriff (Front)
      43,6
    • TS-409 Pro – Lüfter-Max + kein HDD-Zugriff (Front)
      47,7
    • TS-409 Pro – Lüfter-Max + HDD-Zugriff (Front)
      48,0
    • TS-209 Pro II – Lüfter-Max + HDD-Zugriff (Heck)
      48,0
    • TS-409 Pro – Lüfter-Max + kein HDD-Zugriff (Heck)
      48,1
    • TS-209 Pro – Lüfter-Max + kein HDD-Zugriff (Heck)
      48,2
    • TS-209 Pro – Lüfter-Max + HDD-Zugriff (Heck)
      48,2
    • TS-209 Pro II – Lüfter-Max + kein HDD-Zugriff (Heck)
      48,2
    • TS-409 Pro – Lüfter-Max + HDD-Zugriff (Heck)
      48,6

Die Lautstärke des TS-109 Pro II weiß aufgrund seines lüfterlosen Designs zu überzeugen und fällt auch beim Zugriff auf die Festplatte nicht negativ auf. Negativ bewerten müssen wir beim TS-209 Pro II (und dem baugleichen TS-209 Pro) jedoch erneut den verbauten Lüfter, der selbst in niedriger Drehzahleinstellung hörbar ist und sich auch im Standby-Modus nicht ausschaltet, so dass dieser Modus die tatsächlich vom Lüfter ausgehende Geräuschkulisse wiedergibt. Aufgrund des lauten Lüfters sollte eine dauerhafte Nutzung des TS-209 Pro II im Wohnzimmer nur erwogen werden, wenn viel Abstand zwischen NAS-Server und Benutzer besteht. Uns erscheint der Server im für ihn angedachten Betriebsmodus mit zwei Festplatten für diesen Standort ungeeignet zu sein. Freunde leiser Umgebungen sollten den TS-209 Pro II nach Möglichkeit aus ihrem direkten Umfeld verbannen. Bei maximaler Lüfterdrehzahl fällt dann selbst der Festplattenzugriff nicht mehr ins Gewicht, da der Lüfter unerträglich laut ist.

Auf der nächsten Seite: Fazit