News : Windows 7 unterstützt DivX, Xvid, H.264 und AAC

, 47 Kommentare

Auf mehr Codecs dürfen Benutzer des neuen Betriebssystems aus dem Hause Microsoft hoffen. Auf der diesjährigen WinHEC kündigte Windows-Chef Steven Sinofsky an, dass Windows 7 mehr Audio- und Video-Codecs von Haus aus mit an Bord haben wird – nämlich die Video-Codecs DivX, Xvid und H.264 sowie den Audio-Codec AAC.

Die Unterstützung von H.264 und AAC geht über die reine Dekodierung hinaus, denn Windows 7 soll auch das Konvertieren von Inhalten in diese Formate ermöglichen. Windows Vista kann verglichen damit Inhalte lediglich in die Formate WMV, WMA und MP3 konvertieren. Eine Alternative zu kommerziellen Angeboten seien die von Microsoft in das Betriebssystem integrierten Kodiermöglichkeiten jedoch nicht, da man aller Voraussicht nach die maximale Bitrate und Auflösung beschränken werde. Denn der von Microsoft angedachte Anwendungsfall ist das automatische Konvertieren von Medieninhalten beim Kopieren auf ein mobiles Wiedergabegerät wie MP3-Player oder Handys.