News : Acer schlägt Asus im Netbook-Markt

, 23 Kommentare

Mit mehr als 2,15 Millionen verkauften Exemplaren war Acer mit der Produktpalette an Mini-Notebooks im dritten Quartal des Jahres das erfolgreichste Unternehmen. Acer schob sich nach dem späten Einstieg am Pionier dieses Segments, Asus, vorbei, die 1,7 Millionen Eee PC absetzen konnten.

Neben den Verkaufszahlen sind vor allem die Marktanteile beeindruckend. Acer besaß durch die guten Verkäufe einen Marktanteil von 38,3 Prozent, Asus kam immerhin noch auf 30,3 Prozent. Alle weiteren Hersteller in dem hart umkämpften Markt kratzen maximal an sechs Prozent. Zu den stärksten Verfolgern zählen neben Hewlett Packard vor allem MSI und Dell – alles bekannte Größen im Notebook-Geschäft.

Netbook-Marktanteile
Netbook-Marktanteile

Weitet man die Statistik auf das komplette Geschäft mit Notebooks aus, liegt im dritten Quartal weiterhin Hewlett Packard in Führung. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Acer und Dell. Acht von neun Herstellern in der aktuellen Liste konnten mitunter deutliche Zuwächse bei den Gesamtverkäufen verbuchen. Asus konnte sich gegenüber dem Vorjahr um satte 189 Prozent verbessern, Acer folgt auf dem zweiten Rang mit einem Wachstum von 65 Prozent. Die großen Hersteller HP, Dell und auch Toshiba konnten ebenfalls alle etwa 30 Prozent mehr Notebooks verkaufen. Apples Marktanteil ist zwar auf 4,1 Prozent gefallen, dennoch konnte der Hersteller 24 Prozent mehr MacBooks verkaufen. Insgesamt betrachtet wurden im dritten Quartal dieses Jahres 39 Prozent mehr Notebooks verkauft als in dem Jahr zuvor.

Kombinierte Marktanteile von Net- und Notebooks
Kombinierte Marktanteile von Net- und Notebooks