News : Britischer Arzt warnt vor Wii-Verletzungen

, 75 Kommentare

Der Grund für den Erfolg von Nintendos Wii-Konsole liegt nicht zuletzt in dem innovativen Bedienkonzept, bei dem der Spieler nicht nur stur im Sofa sitzt und Knöpfe drückt, sondern sich oft auch körperlich betätigen muss. Ein britischer Arzt warnt nun vor Verletzungen, die beim übermäßigem Wii-Spielen entstehen können.

Demnach werden pro Woche einige Personen ins Krankenhaus eingeliefert, die sich beim Spielen auf der Nintendo Wii mehr oder weniger stark verletzt haben. Zu den Standard-Verletzungen gehören neben Schulterproblemen, die beim übermäßigen Spielen von Wii Sports Tennis auftreten können, auch Knie-Verletzungen, die durch das Spielen von Wii Fit entstehen können. Im schlimmsten Fall kann es bei letzterem sogar zu einer Verschiebung oder gar Rausspringen der Kniescheibe kommen. Insbesondere das große Spektrum an Bewegungen von Yoga bis Kraft-Training und deren Wechsel werden als kritisch angesehen. Als mögliche Spätfolgen nennt der Arzt aus dem Broomfield Krankenhaus in der englischen Grafschaft Essex unter anderem Rheuma und Arthritis. Zur Vorbeugung empfiehlt der Arzt vor dem Spielen einige Stretch-Übungen.