News : Dell stellt XPS 730X mit Core i7 vor

, 64 Kommentare

XPS 730X heißt der neueste Spiele-PC aus dem Hause Dell. Angetrieben von Intels Core-i7-Prozessoren – derzeit steht nur der Core i7 Extreme Edition 965 mit vier Kernen und 3,2 GHz Takt zur Wahl – und aktuellen Grafiklösungen von ATi und Nvidia soll für alle aktuellen Spiele ausreichend Rechenleistung zur Verfügung stehen.

Weiterhin bietet der XPS 730X einen bis zu 6 GB großen DDR3-1066-Speicher im Triple-Channel-Modus und eine Festplattenkapazität von bis zu 2 TB sowie Unterstützung von RAID 1, 0 und 1+0. Darüber hinaus ist der XPS 730X auch mit der auf die Bedürfnisse von Spielern abgestimmte Netzwerkkarte KillerNIC von Bigfoot verfügbar. Bei der Grafikkarte hat der Kunde derzeit die Wahl zwischen einer Nvidia GeForce GTX 280 und einer ATi Radeon HD 4870 X2. Zu den weiteren Build-to-Order-Optionen zählen unter anderem auch diverse Blu-ray-Laufwerke. Insgesamt scheinen die Konfigurationsoptionen bislang noch sehr begrenzt zu sein. So lassen sich derzeit beispielsweise noch keine 6 GB Arbeitsspeicher auswählen.

Dell XPS 730X
Dell XPS 730X

Die Kühlung von CPU und Chipsatz erfolgt über eine eingebaute Wasserkühlung. Im Inneren des Gehäuses aus gebürstetem Aluminium sorgen batteriebetriebene LEDs bei geöffneter Seitenwand automatisch für ausreichend Licht. Größtes Manko der neuen Spieler-PCs von Dell dürfte für das Gros der Kunden der Preis darstellen: dieser beginnt bei 3.299 Euro und kann, abhängig von der Ausstattung, noch deutlich steigen.

Dell XPS 730X ohne Seitenverkleidung
Dell XPS 730X ohne Seitenverkleidung