News : DFI bannt Core i7 mit X58 auf Micro-ATX-Format

, 61 Kommentare

Im Januar wird DFI mit dem LanParty JR X58-T3H6 eine High-End-Platine auf den Markt bringen, die einen Core i7 samt X58-Chipsatz auf das kleinere Micro-ATX-Format packt. Trotzdem bietet das Mainboard sechs DIMM-Slots. Auch zwei Grafikkarten-Steckplätze sind mit von der Partie.

Die sechs Speicherbänke fassen bis zu 24 GByte DDR3-1333. Die zwei Grafikkarten-Slots bieten Unterstützung für SLI und Quad CrossFire – die passenden Karten, etwa in Form zweier Radeon HD 4870 X2, vorausgesetzt. Weiterhin bietet das neue Motherboard alles, was man aktuell von einer modernen Platine erwartet: sechs SATA300-Anschlüsse, bis zu zwölf USB-Ports, Gigabit-LAN und 7.1-Sound. Für Übertakter bietet die Platine zudem einen Reset- und Clear-CMOS-Taster direkt auf der Platine; Fehler werden per Code über eine LED-Anzeige in Höhe der Batterie ausgegeben.

DFI LanParty JR X58-T3H6
DFI LanParty JR X58-T3H6
DFI LanParty JR X58-T3H6
DFI LanParty JR X58-T3H6

Ab Januar soll das neue 24,4 x 24,4 cm große Mainboard den Handel erreichen. Ein Preis steht deshalb bisher noch nicht fest.