News : Einige Specs von Nvidias GT216-GPU bekannt?

, 36 Kommentare

Der Launch der GT200b-GPU von Nvidia steht kurz bevor, die den GT200 ablösen wird, auch wenn die neue Version nichts weiter als ein Shrink auf die 55-nm-Fertigung ist. Nichtsdestotrotz wird diese einige Vorteile für Nvidia mit sich bringen.

Die Kollegen von Expreview berichten nun von einem weiteren GT200-Ableger, der sich jedoch nicht an das High-End-Segment richtet, sondern eher in der Performance- bis Mid-Range-Klasse für Unruhe sorgen soll. GT216 wird der Name des Rechenkerns sein, der voraussichtlich im neuen 40-nm-Prozess gefertigt wird. Der GT216 soll mit einem 192-Bit-Speicherinterface sowie einem 768 MB großen GDDR3-Speicher ausgerüstet sein, womit man nach der GeForce 8800 GTS, GeForce 8800 GTX sowie der GeForce 8800 Ultra erstmals wieder nicht die übliche Verdoppelung benutzt, sondern stattdessen „krumme“ Zahlen für sich sprechen lässt. Die Taktraten entsprechen den Gerüchten zu Folge 1,2 GHz.

In einer Sparversion ist es zudem denkbar, dass manche GT216-Karten auch mit einem 384-MB-Speicher ausgestattet werden, wobei es sicherlich ebenso 1,5-GB-Varianten geben wird. Die Anzahl der Shadereinheiten ist noch offen, wobei man jedoch sieben Shader-Cluster ausgeht, was 168 skalare ALUs bedeuten würde – dies gilt natürlich nur, wenn Nvidia die Aufteilung eines Clusters nicht geändert hat. Gleichzeitig würde der GT216 so über 56 vollwertige Textureinheiten verfügen.