News : Enermax stellt LibertyECO-Netzteile vor

, 31 Kommentare

Zum Jahresende startet Enermax den Verkauf der Netzteilserie LibertyECO. Damit komplettiert das Unternehmen sein Angebot an energiesparenden und hocheffizienten Netzteilen. Im 230-Volt-Netz erreicht LibertyECO eine Effizienz von 82 bis 86 Prozent.

Die Serie soll an das erfolgreiche Vorgängermodell Liberty anschließen, das sich nach seiner Einführung 2006 zum meistverkauften Netzteil mit modularem Kabelmanagement in Europa entwickelte. Die modulare Ausrichtung ist auch bei der überarbeiteten LibertyECO-Serie ein wichtiges Kaufargument.

Enermax LibertyECO
Enermax LibertyECO
Enermax LibertyECO
Enermax LibertyECO

Die neue Netzteilserie LibertyECO wird in drei Leistungsvarianten auf den Markt kommen: mit 400, 500 und 620 Watt. Der Preis liegt je nach Modell zwischen 84,90 Euro und 149 Euro. Alle Modelle setzen auf einen 120-mm-Lüfter und zwei getrennte 12-Volt-Leitungen, die je 22, 24 oder beim potentesten Modell je 30 Ampere liefern. Die drei Modelle kommen mit vier Strängen an steckbaren Kabeln daher, wovon eines aus zwei 6+2-Pin-Adaptern für moderne Grafikkarten besteht. Die beiden wichtigsten Kabelbäume bestehen aus je drei 4-Pin- und zwei SATA-Stromsteckern, zusätzlich stehen am vierten Strang nochmals drei SATA-Ports zur Verfügung. Dabei widerspricht die Webseite jedoch ein wenig dem bereitgestellten PDF, so dass möglicherweise zwei SATA-Stecker zu Gunsten eines Floppy-Stromkabels geopfert werden. Bei der 620-Watt-Variante dürfte dies jedoch nicht von Belang sein, verfügt sie doch über nochmals drei zusätzliche SATA-Anschlüsse sowie zwei weiteren 6+2-Pins-Anschlüssen für Grafikkarten.