News : Erste Blu-ray-/DVD-Hybrid-Disc entwickelt

, 54 Kommentare

Es zweifelt mittlerweile wohl keiner mehr, dass die Blu-ray-Disc die altgediente DVD ablösen wird. Nachdem die Blu-ray den Kampf gegen die HD DVD wohl eher als erwartet gewonnen hat und die Player mittlerweile immer günstiger werden (unter 200 Euro), steigen die Absatzzahlen der „blauen Scheiben“ rasant an.

Nichtsdestotrotz bleiben viele sicherlich erst einmal bei einem alten DVD-Player und würden nichtsdestotrotz ihre neu gekauften Filme später in HD-Qualität schauen, ohne diese neu kaufen zu müssen. Passend dazu hat man in Japan nun die erste Kombi-Disc entwickelt, die sowohl von DVD- als auch von Blu-ray-Playern gelesen werden kann und entsprechend sowohl eine normale SD-Version für den DVD-Player als auch eine HD-Variante für den Blu-ray-Spieler enthält.

DVD-Blu-ray-Kombi-Disc
DVD-Blu-ray-Kombi-Disc

Erreicht wird dies durch verschiedene Layer, die wiederum unterschiedlich dick sind. Nur die Blu-ray-Player können dann die entsprechenden Layer erreichen, um die HD-Videospur abzuspielen. Laut eigenen Angaben sollen die Hybrid-Discs in 99 Prozent aller Abspielgeräte funktionieren und auch bereits im Februar zum Einsatz kommen – erst einmal aber nur in Japan. Einen Nachteil hat die Hybrid-Disc dann aber doch. Während die DVD-Player noch auf zwei Schichten (Double-Layer) zurückgreifen können, können die Blu-ray-Geräte nur einen einzigen Layer nutzen (25 GB). Eine 50-GB-Variante gibt es bis jetzt noch nicht.