News : Firefox mit 20 Prozent Marktanteil im November

, 39 Kommentare

Nach den Zahlen der Marktforscher von Net Applications konnte der Firefox-Browser erstmals über einen vollen Monat hinweg einen Marktanteil von über 20 Prozent beanspruchen. Führend ist weiterhin der Internet Explorer mit knapp 70 Prozent.

Gegenüber dem Vormonat verbessert sich der Firefox um 0,81 Prozentpunkte, wofür die Analysten insbesondere die US-Wahlen, die Thanksgiving-Feiertage sowie die hohe Anzahl von Wochenendtagen – ein durchschnittlicher 30-Tage-Monat hat 8,57 Wochenendtage, im November hingegen zehn. Der Firefox profitiert von vielen Feiertagen, da der Browser in erster Linie auf privaten Computern eingesetzt wird, während der Internet Explorer im Geschäftsbereich über eine stärkere Position verfügt. Jener liegt insgesamt bei 69,77 Prozent, ein Verlust von 1,5 Prozentpunkte im Vergleich zum Oktober.

Apples Browser Safari konnte wie der Firefox zulegen, von 6,75 Prozent auf 7,13 Prozent. Googles Chrome (0,83 Prozent) und der Opera-Browser (0,71 Prozent) sind ebenso wie der Netscape-Browser (0,55 Prozent) im Bereich von unter einem Prozent angesiedelt. Auf die restlichen Browser entfallen 0,22 Prozent. Für den Dezember und dem Zeitraum danach rechnen die Analysten weiterhin mit einem Anteil des Firefox von über 20 Prozent.