News : Google Chrome: Beta-Phase beendet

, 111 Kommentare

In einem Interview hat sich Google zu der Aussage verleiten lassen, dass die Beta-Phase von Google Chrome in Kürze beendet sein und die erste finale Version 1.0 zur Verfügung stehen wird. Darauf warten neben dem herkömmlichen Anwender angeblich auch viele OEM-Systembuilder, die dem Open-Source-Browser eine echte Chance einräumen.

Googles Browser baut auf der von KDE und Apple entwickelten Rendering-Engine WebKit auf. Unter anderem dadurch geht er sehr zügig zu Werke. Beim Surfen im Inkognito-Modus werden keine Spuren auf dem eigenen Computer hinterlassen. Ein Task-Manager gibt Einblick in den Ressourcenbedarf einzelner Tabs. Die neue JavaScript-Engine V8 soll aufgrund ihrer Geschwindigkeit die nächste Generation von Webanwendungen ermöglichen, die von klassischen Browsern gar nicht ausgeführt werden können. In diesem Zusammenhang ist auch das Feature „Anwendungsverknüpfung erstellen“ erwähnenswert. Jenes erlaubt das Erstellen einer Desktop-Verknüpfung zu einer Website, woraufhin diese wie eine klassische Desktop-Anwendung ohne die umgebende Bedienoberfläche des Browsers geöffnet wird.

Da jeder Tab in einem eigenen Prozess abläuft, kann ein Fehler in einem Tab nicht den ganzen Browser zum Absturz bringen. Und sobald ein Tab geschlossen wird, beendet Google Chrome den zugehörigen Prozess, woraufhin das Betriebssystem den verwendeten Speicher garantiert restlos wieder freigeben kann. Ein neuer Prozess wird auch dann erzeugt, wenn man innerhalb eines Tabs zu einer anderen Domain navigiert. Die Auswirkungen eines Speicherlecks werden somit effektiv auf die Zeit begrenzt, die man sich auf ein und derselben Website aufhält.

Google Chrome 0.2

Der Beta-Test von Google Chrome dauert bereits etwas mehr als drei Monate. In der Zeit ist die interne Versionsnummer von 0.1 auf 0.4 geklettert – unzählige Zwischenschritte eingeschlossen. Aktuell hat der Browser in der ComputerBase-Statistik einen Anteil von lediglich 0,85 Prozent, weltweit sollen es nach den letzten Zahlen aus dem November gerade einmal 0,09 Prozent sein. Eine finale Version dürfte den Anteil gehörig nach oben schrauben, vor allem wenn der Browser einhält, was er verspricht. Ein offizielles Release-Datum wollte Google am Ende jedoch nicht nennen, es soll jedoch näher als erwartet liegen, so dass die Systembuilder eine finale Version bekommen, die sie ihren PCs ab Werk mit auf den Weg geben können.

Update 19:32 Uhr  Forum »

„Schneller als erwartet“ trifft es heute wirklich. Am Abend hat Google die finale Version 1.0.154.36 zum Download freigegeben. Sie eignet sich für Windows Vista und Windows XP mit installiertem Service Pack 2 und ist wie üblich direkt aus unserem Archiv zu beziehen.

Downloads

  • Google Chrome

    3,6 Sterne

    Schneller Browser mit starker Integration des Google-Accounts und ausgereiften Entwickler-Tools.

    • Version 55.0.2883 Deutsch