News : iPhone mit neuen Vielfinger-Gesten?

, 23 Kommentare

Mit dem Bedienungskonzept des iPhones wusste Apple bereits vom ersten Tag an zu begeistern. Viele Hersteller nahmen Apple zum Vorbild und folgten mit ähnlichen – mehr oder weniger überzeugenden – Konzepten. Inzwischen ist selbst das Touchpad der aktuellen Macbook (Pro)-Familie mit Multi-Touch-Unterstützung ausgerüstet.

Doch die aktuell unterstützten Gesten sind erst der Anfang. In einem bereits im Juni 2007 eingereichten Patent skizziert Apple, welche User-Interaktionen unter Verwendung so genannter „Swipe Gestures“ möglich sind. Ohne dabei explizit das iPhone oder den iPod Touch zu erwähnen, wird aus dem Patenttext schnell klar, dass diese potentielle Ziele der vorgestellten Finger-Gesten sind.

Grundsätzlich geht es beim Patent „Swipe Gestures for Touch Screen Keyboards“ darum, wie häufig verwendete Eingaben wie Leerzeichen, Backspace oder Enter ohne die Verwendung eines On-Screen-Keyboards erfolgen können. So könnte laut Apple-Patent z.B. eine Fingerbewegung nach links die Löschtaste (Backspace) betätigen. Eine Bewegung nach unten kann als Eingabe/Enter interpretiert werden, während ein Fingerstreif nach oben Shift ersetzt. Mit dem Einsatz mehrerer Finger kann der Funktionsumfang weiter gesteigert werden. Eine Linksbewegung mit zwei Fingern könnte dazu dienen, ein ganzes Wort zu löschen, während mit drei Fingen die komplette Zeile entfernt wird.

Bislang sind die im Patent beschriebenen „Swipe Gestures“ noch in keiner an Entwickler verteilten iPhone-Firmware aufgetaucht. Es ist jedoch davon auszugehen, dass diese ohne Probleme auf der bestehenden Hardware realisiert werden können. In den Augen vieler iPhone/iPod-Touch-Besitzer wäre jedoch eine im Patent nicht beschriebene Funktionen viel wichtiger: Copy-Paste! Was auf Windows-Mobile-Geräten Gang und Gebe ist, wird von Apples kleinen Begleitern noch immer nicht unterstützt und dies obwohl die Gerüchteküche eine entsprechende Funktionalität schon seit längerem in Aussicht stellt. Zwar gibt es im App-Store Applikationen, die auf Umwegen Abhilfe schaffen können, dennoch würde Apple gut daran tun, wenn das elementare Copy-Paste direkt vom Betriebssystem unterstützt werden würde. Wer weiß, vielleicht ist 2009 endlich das Jahr, in dem dieses Features durch ein Softwareupdate nachgereicht wird. Wünschenswert wäre es.