News : Mini-ITX-Board mit GeForce 8200 von Zotac

, 33 Kommentare

Zotac hat mit dem GeForce 8200-ITX WiFi sein erstes „Graphics Plus“ unterstützendes Mini-ITX Mainboard vorgestellt. Das für alle „Sockel AM2+“-Prozessoren geeignete Mainboard mit integrierter, DirectX-10-fähiger GeForce 8200 mGPU von nVidia bietet Unterstützung für CUDA und PureVideo HD (ComputerBase-Test) sowie integriertes WiFi.

Der integrierte Grafikkern taktet mit 500 MHz und verfügt über 16 skalare Shadereinheiten sowie einen Shadertakt von 1.200 MHz. In den beiden Speicherslots lassen sich maximal 8 GB DDR2-RAM installieren. Für Erweiterungskarten steht auf Grund des geringen Platzes von 170 x 170 mm lediglich ein PCI-Express-x1-Slot zur Verfügung. Da neben der integrierten Grafik aber auch High-Definition Audio und WLAN nach 802.11b/g vorhanden sind, sollte dieser Umstand nicht weiter ins Gewicht fallen. Weiterhin verfügt das Mainboard über Gigabit-LAN, PS/2-Ports für Maus und Tastatur, sechs USB-2.0-Anschlüsse auf der Rückseite plus vier weitere Pin-Header (einer wird für das WLAN-Modul benötigt) und vier SATA-Ports, die die RAID-Modi 0, 1, 0+1 und 5 unterstützen. Auf PATA-Anschlüsse muss ebenso verzichtet werden wie auf einen FireWire-Port, so dass bei der Auswahl des optischen Laufwerks unbedingt auf ein Modell mit SATA-Anschluss geachtet werden sollte.

Zotac GeForce 8200-ITX WiFi
Zotac GeForce 8200-ITX WiFi

Erfreulich gestalten sich die Anschlussmöglichkeiten für Monitore. Neben dem üblichen VGA-Ausgang ist auch ein DVI-Ausgang inklusive HDMI-Adapter vorhanden, so dass auch zwei Displays gleichzeitig angesteuert werden können. Zu Preis und Verfügbarkeit machte Zotac bislang keine Angaben. Die Gewährleistung seitens Zotac beträgt fünf Jahre.