News : Nintendo dominiert weltweite Konsolenverkäufe

, 68 Kommentare

Zu Zeiten des GameCubes lag Nintendo auf dem Konsolenmarkt abgeschlagen auf dem dritten Rang hinter Sony und Microsoft. Dass sich die Situation seit der Einführung der Wii wieder deutlich gewandelt hat, zeigen einmal mehr die geschätzten Hardwareverkäufe der 51. Kalenderwoche, deren Verkäufe bis zum 20. Dezember gezählt wurden.

Besonders hervor stechen dabei die Verkäufe der Wii in den USA: über eine Million Einheiten konnte Nintendo absetzen und überflügelte damit selbst die Verkäufe von Xbox 360 und PS3 zusammengenommen. Nicht viel weniger Einheiten konnten vom Handheld Nintendo DS in den USA abgesetzt werden: über 935.000 Einheiten der Mobilkonsole wanderten über die Ladentheken. Betrachtet man die weltweiten Verkaufszahlen aller Konsolen, liegt der Nintendo DS mit fast 2,2 Millionen verkauften Einheiten sogar vor dem Wii mit knapp 1,84 Millionen Einheiten. Verglichen mit den anderen Herstellern lässt sich aber durchweg eine beeindruckende Dominanz der Nintendokonsolen feststellen.

Weltweite Konsolenverkäufe in der 51. Kalenderwoche
Japan Amerika Andere Insgesamt
DS 260.770 935.239 994.474 2.190.483
Wii 142.410 1.000.930 695.010 1.838.350
Xbox 360 13.080 535.806 383.113 931.999
PSP 148.323 298.341 231.610 678.274
PS3 38.431 239.576 246.361 524.368

Bei den Gesamtverkäufen ist Nintendos Wii damit mittlerweile bei rund 43,8 Millionen Einheiten angekommen. Die Xbox 360 bringt es auf etwa 26,5 und die PlayStation 3 auf gut 18,8 Millionen Einheiten. Auch lässt sich für die Wii ein schnelleres Wachstum als für die Konsolen der Konkurrenz feststellen. Der Nintendo DS bringt es bereits auf 94,7 Millionen, während Sonys PSP mit 42,3 Millionen im Dezember von der Wii überholt wurde. Auch die vermeintlich alte PlayStation 2 verkauft sich weiterhin passabel und bringt es auf einen Gesamtabsatz von inzwischen fast 123,6 Millionen Einheiten – immerhin fast acht Millionen mehr als vor einem Jahr. Von der PS3 wurden im selben Zeitraum nur rund 2,5 Millionen Konsolen mehr abgesetzt.