News : Nvidia bringt neuen Notebook-Treiber

, 39 Kommentare

Aktuelle Treiber für die Desktop-Grafikkarten von ATi und Nvidia zu finden ist kein Problem. In gewissen Zeitzyklen bringen beide Grafikchipspezialisten immer wieder neue WHQL- oder Beta-Treiber heraus, um die eigenen Grafikkarten zu verbessern. Anders sieht es dagegen bei Treibern für Notebooks aus.

Nach einer längeren Wartezeit bietet Nvidia nun einen neuen GeForce-Treiber für Notebooks an, wobei man die 180er-Generation (Big Bang II) anscheinend aber knapp verpasst hat. So hört die Software auf den Namen GeForce 179.28 und bringt in der 32-Bit-Variante für Windows Vista x32 satte 123 MB zum Download auf die Waage. Der Treiber unterstützt sämtliche mobilen Grafikeinheiten aus der GeForce-8M- sowie der GeForce-9M-Generation. Eine genaue Liste halten wir in einem Klapptext bereit.

Sämtliche Notebooks sind jedoch leider nicht mit von der Partie. So müssen Hybrid-SLI-Notebooks noch auf einen zukünftigen Treiber warten. Die Serien Vostro von Dell, ThinkPad von Lenovo sowie VAIO von Sony bleiben ebenso außen vor. Der GeForce 179.28 führt erstmals CUDA sowie PhysX für Notebooks ein und kommt dementsprechend mit der PhysX-Software v8.09.04 daher. Neben den Single-GPU-Betrieb unterstützt der Treiber SLI. Der Folding@Home-Client kann ebenso von dem GeForce-Treiber angesteuert werden.

Der GeForce 179.28 kann wie gewohnt aus unserem Download-Archiv heruntergeladen werden.

Vom GeForce 179.28 unterstützte mobile Grafikkarten
39 Kommentare
Themen:

Ergänzungen aus der Community

  • b|ank0r 19.12.2008 11:43
    Wie bereits erwähnt: laptopvideo2go.com und glücklich werden. Fusseltuch
    Nuja, was heisst glücklich werden.

    Man muss zumindest auch erwähnen das viele der dort modifizierten Treiber nicht fehlerfrei laufen, aber wie auch, es wird ja nur die .inf Datei angepasst und nicht der Treiber ansich.
    Das macht man natürlich um möglichst viele mobile Grafikchips (ab GeForce Go 6xxx) und Hersteller zu unterstützen, aber meist muss man schon selber Hand anlegen, auf Funktionalität testen und vorab die Auswahl durch die entsprechenden Threads bzw. deren Kommentare zusätzlich einschränken.

    Da erwarte ich von einem offiziellen Treiber durch den Notebook Hersteller oder gar Nvidia wesentlich mehr, hier wurde vorab mit Sicherheit recht ausführlich getestet. So kann man relativ sicher sein das kaum/keine Probleme auftreten, und genau in diesem Punkt kann man sich bei den von Laptopvideo2go veröffentlichten Treibern nie wirklich sicher sein.

    Eine gesonderte Ausnahme stellen hierbei die modifizierten Treiber von Dox dar, die liefen bei mir bisher mehr oder weniger fehlerfrei/anstandslos. Aber auch hier muss man leider Kompromisse eingehen.

    PS: Fall es interessiert - hier der direkte Link zur neuen offiziellen Nvidia Notebook-Treiber Übersicht: > klick mich <

    PPS: Der HDMI Audio Treiber liegt in dem hier genannten Paket übrigens in einer recht neuen Version 1.00.00.37 vor und lässt sich auch einzeln installieren wenn man die .exe Datei entpackt.