4/4 Nova Gaming Slider X600 im Test : Ein High-End-Nager aus Frankreich

, 47 Kommentare

Bewertung

Auf vielfachen Wunsch führen wir unsere Bewertungsübersicht für die getesteten Spielermäuse wieder ein. Im Gegensatz zu den früheren Versionen hat die Übersicht allerdings eine grundlegende Neugestaltung erfahren und beinhaltet neben der reinen, erfahrungsbasierenden Bepunktung in den einzelnen Kategorien nun eine knappe Zusammenfassung wichtiger Eckdaten. Darüber hinaus wurde die Zusammenstellung der zur Bewertung herangezogenen Charakteristika nun verstärkt auf qualitative Aspekte abgestimmt, während jene, die überwiegend subjektiven Präferenzen (wie etwa ergonomischen Gesichtspunkten) unterlagen, entfallen, um eine allgemeinere Einschätzung geben zu können. Dabei ist zu beachten, dass die Punktevergabe nach wie vor lediglich als grober, vergleichsbildender Richtwert angesehen werden darf und je nach individuellem Empfinden anders gewichtet werden würde.

ComputerBase Mausbewertungen
ComputerBase Mausbewertungen

Gemäß unserer Punktevergabe sichert sich die Nova Gaming Slider X600 ein gutes Abschneiden im oberen Mittelfeld. Sie leistet sich in keiner Disziplin wirkliche Patzer und stellt damit eine mehr als solide und überaus interessante Spielergrundlage dar.

Fazit

Der französische Mauspadspezialist Nova Gaming beweist mit der Slider X600, dass eine rechtshänderergonomische Spielermaus nicht immer dem Einheitslook genügen muss. So beschreitet man mit der SX600 zunächst gänzlich neue, wenig kompromissbereite Wege in puncto Arbeitsgefühl und Haptik, mit denen sich nicht jeder anfreunden wird. So sollte jeder Interessierte vor dem Kauf des Nova-Machwerkes eruieren, ob ihm die eigenwillige Form des Mauskörpers, die Tastenpostionierung und die seitliche Kabelführung zusagt.

Slider X 600: Blau beleuchtet und DPI-High
Slider X 600: Blau beleuchtet und DPI-High
Slider X 600: Rot beleuchtet und DPI-Mid
Slider X 600: Rot beleuchtet und DPI-Mid
Slider X 600: Grün beleuchtet und DPI-Low
Slider X 600: Grün beleuchtet und DPI-Low

Abseits davon stellt die Nova Gaming Slider X600 eine gut verarbeitete, leichte Spielermaus mit piekfein gewählten Tastenanschlägen und sehr guten Gleitfüßen auf Keramikbasis dar. Der verbaute 3200-DPI-Lasersensor überzeugt durch hohe Geschwindigkeiten, sehr sichere Abtastung und Kompatibilität zu allen gängigen Untergründen. Die präsentierte Treibersoftware ist noch etwas verbesserungs- und ausbaufähig, dafür allerdings übersichtlich gestaltet und vor allem im Hinblick auf die internen Programm- und DPI-Einstellung gut mit dem Mauskonzept abgestimmt.

Insgesamt steht mit der Slider X600 nun eine weitere interessante Alternative zu Logitech, Razer und Co. in den Händlerreageln. Allerdings ist die Maus mit einem Anschaffungspreis von derzeit über 70 Euro noch kein Schnäppchen.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.