3/3 Saitek Cyborg im Test : Mensch und Maschine verschmelzen

, 83 Kommentare

Bewertung

Auf vielfachen Wunsch führen wir unsere Bewertungsübersicht für die getesteten Spielermäuse wieder ein. Im Gegensatz zu den früheren Versionen hat die Übersicht allerdings eine grundlegende Neugestaltung erfahren und beinhaltet neben der reinen, erfahrungsbasierenden Bepunktung in den einzelnen Kategorien nun eine knappe Zusammenfassung wichtiger Eckdaten. Darüber hinaus wurde die Zusammenstellung der zur Bewertung herangezogenen Charakteristika nun verstärkt auf qualitative Aspekte abgestimmt, während jene, die überwiegend subjektiven Präferenzen (wie etwa ergonomischen Gesichtspunkten) unterlagen, entfallen, um eine allgemeinere Einschätzung geben zu können. Dabei ist zu beachten, dass die Punktevergabe nach wie vor lediglich als grober, vergleichsbildender Richtwert angesehen werden darf und je nach individuellem Empfinden anders gewichtet werden würde.

ComputerBase Mausbewertungen
ComputerBase Mausbewertungen

In diesem Sinne reiht sich die Saitek Cyborg mit einer befriedigenden Bewertung im Mittelfeld der Gegenüberstellung ein. Insbesondere die verbesserungswürdige Softwaregestaltung verhindert dabei trotz guter Hardware eine bessere Platzierung.

Fazit

Saitek schlägt mit der Cyborg Spielermaus weitgehend neue Wege hin zum hardwareseitig leicht an die persönlichen Bedürfnisse anpassbaren Nager ein und erweitert damit das Marktangebot um eine interessante Option. Zwar darf die Eignung der vergleichsweise üppig dimensionierten, schwer greifbaren und aufgrund der verbauten motorisierten Längenverstellbarkeit beachtlich schweren Cyborg als ernsthafte Spielermaus durchaus in Frage gestellt werden; hinsichtlich ihrer Geschwindigkeit, Präzision und Kompatibilität braucht sich das Saitek-Machwerk allerdings nicht zu verstecken. Auch die präsentierte Haptik sowie das qualitative Erscheinungsbild sind abseits subjektiver, optisch-ästhetischer Belange auf ordentlichem Niveau angesiedelt. Speziell der dumpfe, klar definierte Druckcharakter der verbauten Tasten hinterlässt dabei einen angenehmen Eindruck. Schwächen sind dagegen in den nicht gänzlich klapperfreien Haupttasten sowie dem unterdimensionierten, etwas billig anmutenden und wenig griffigen Scrollrad zu sehen.

Saitek Cyborg  – gute Maus mit Schwächen
Saitek Cyborg – gute Maus mit Schwächen

Abseits davon bietet die Saitek Cyborg ein unheimlich vielseitiges Tastenangebot. Allein dem Daumen stehen mit der Vier-Wege-Wippe sowie den drei Zusatztasten bereits bis zu sieben Belegungsoptionen in guter Erreichbarkeit zur Verfügung. Speziell im Arbeitsalltag können hier viele Shortcuts oder Makros direkt angewählt werden und so zu einer Erleichterung führen. Leider hat es Saitek dabei versäumt, der Maus eine gut dokumentierte, intuitiv bedienbare Software beizulegen, um die vielen Konfigurationsmöglichkeiten der Cyborg zugänglich zu machen. Hier bestünde in unseren Augen noch Handlungsbedarf.

Unterm Strich stellt die Saitek Cyborg eine durchaus empfehlenswerte Maus für Anwender dar, denen ein umfangreiches Tastenangebot, ein präzises Handling und eine zuverlässige Abtastung sowie eine futuristische Optik wichtig sind und die sich mit der etwas eigenwilligen Ergonomie und dem hohen Gewicht des Nagers anfreunden können. Aufgrund der schnell umgesetzten Längenverstellung wäre sogar der Einsatz an PCs mit häufig wechselnden Benutzern denkbar. Preislich ordnet sich die Saitek Cyborg mit knapp unter 40 Euro im Mittelfeld ein.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.