News : Verrät CUDA-Roadmap den Start des GT300?

, 17 Kommentare

Seit der G80-GPU und somit der GeForce-8800-Serie unterstützen sämtliche Nvidia-Grafikkarten CUDA, mit der es möglich ist, in der Hochsprache C (mit einigen Anpassungen) Programme zu schreiben, die auf der GPU berechnet werden können: GPU-Computing lautet das Zauberwort.

Den Kollegen von Expreview ist nun eine Roadmap in die Hände gefallen, die die zukünftigen CUDA-Versionen verrät. So sind wir aktuell bei CUDA 2.0 angelangt, wobei die Version 2.1 vor der Tür steht und noch vor Ende des Jahres auf den Markt kommen soll. Im ersten Quartal 2009 ist dann CUDA 2.2 geplant, das Ende des zweiten, Anfang des dritten Quartals durch CUDA 2.3 ersetzt werden soll. Im vierten Quartal 2009 steht dann CUDA 3.0, und damit wahrscheinlich einige größere Änderungen, auf dem Programm.

CUDA-Roadmap
CUDA-Roadmap

Was würde sich also besser eignen, als mit CUDA 3.0 noch gleich eine neue GPU-Generation, den GT300, auf den Markt zu bringen? Zugegeben, das ist nur eine simple Spekulation unsererseits. Logisch betrachtet würde das Spielchen aber Sinn ergeben, zumal nach bisherigen Informationen im vierten Quartal auch der RV870-Chip von ATi erscheinen soll.

17 Kommentare
Themen: