News : Wazabee macht das iPhone zum 3D-Gerät

, 30 Kommentare

Spatial View wird auf der Macworld 2009 in der North Hall im Moscone Center, Stand 4119, Hardware und Software für Apples iPhone vorstellen. Darunter befinden sich auch ein Produkt, das aus dem Smartphone einen 3D-Monitor macht, sowie Applikationen zur Erstellung von Stereobildern.

Um aus dem iPhone einen 3D-Monitor zu machen, steht ab dem kommenden Jahr die Wazabee 3DeeShell bereit. Bei dieser handelt es sich um ein spezielles Gehäuse für Apples Mobiltelefon, dessen hauptsächliche Eigenschaft es ist, eine Schiebelinse für das Display des iPhones zu positionieren. Über diese Linse können im Zusammenspiel mit dem 2D-Panel des Smartphones 3D-Bilder erzeugt werden, indem die Bildinformationen durch die Schiebelinse für zwei Augen gebrochen werden – diese Art der 3D-Darstellung funktioniert ohne 3D-Brille. Ähnlich arbeitet auch das von uns getestete Wazabee 3D Display, das 3D-Inhalte auf einem handelsüblichen Monitor mittels einer vorgeschalteten Barrieremaske erzeugt. Der Vorteil bei der 3DeeShell wird jedoch sein, dass die Schiebelinse jederzeit entfernt werden kann, sodass die Betrachtung von 2D-Inhalten nicht eingeschränkt wird.

Wazabee 3DeeShell für Apples iPhone
Wazabee 3DeeShell für Apples iPhone

In Kombination mit der Wazabee 3DeeShell wird es drei Programme für Apples Produkte geben, die zu gegebener Zeit auch über den AppStore bezogen werden können. Eines davon hört auf den Namen 3Dee!oadr und ist auf die Nutzung des Fotoportals Flickr ausgerichtet. Mit dem Programm sollen sich 3D-Bilder auf der Foto-Community finden und betrachten lassen. Zudem erlaube es das Hochladen eigener 3D-Bilder. Flickr-Funktionen wie Favoriten, Gruppen, Freunde und Bildbeschreibungen werden ebenfalls unterstützt. Ein weiteres Programm, die 3DeeCamera, soll es dem iPhone-Nutzer gestatten, mit der integrierten Kamera des Smartphones 3D-Bilder zu schießen. Dabei müssen zwei Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln aufgenommen und dann verknüpft werden. Dies soll anfangs noch manuell, später aber auch selbstständig durch das Programm geschehen.

Schiebelinse der Wazabee 3DeeShell
Schiebelinse der Wazabee 3DeeShell

Auch der iPod Touch soll 3D-fähig gemacht werden. Dies übernimmt ein Wazabee 3DeeVUsion genanntes Programm, mit dem sich 3D-Inhalte betrachten und verwalten lassen. Spatial View verspricht hierbei, dass mittels des Touchscreens sowie des Bewegungssensors Stereobilder erstellt werden können. Die Wazabee 3DeeShell soll im April des nächsten Jahres käuflich erwerbbar sein.

Für Notebook-Besitzer könnte eine weitere Neuvorstellung von Spatial View interessant sein, die ebenfalls auf der kommenden Macworld gezeigt wird. Bei dem Wazabee 3DeeFlector handelt es sich nämlich um einen speziellen Aufsatz für 13,3"-Notebooks, die im Zusammenspiel mit entsprechender Software für 3D-Eindrücke sorgen soll. Teil des Systems wird eine Eye-Tracking-Komponente sein, die das erzeugte 3D-Bild auf den Betrachter ausrichtet. Überdies soll eine spezieller DVD-Player die Wiedergabe von 3D-DVDs (nicht normaler DVDs!) optimieren. Ein Plug-In für das Online-Spiel „Second Life“ wird künftig virtuelle Avatare dreidimensional erscheinen lassen. Überdies wird der auch vom Wazabee 3D Display bekannte Treiber ausgewählte Spiele in die dritte Dimension überführen und so auch auf mit dem 3DeeFlector ausgerüsteten Notebooks präsentieren.