32 MBit/s für 99% der Kabel-BW-Kunden

Parwez Farsan
86 Kommentare

Der Baden-Württembergische Kabelversorger Kabel BW hat bekannt gegeben, dass mit Abschluss eines 150-Millionen-Euro-Investitionsprogramms für den Anschluss von Schramberg an das Glasfasernetz rund 99 Prozent der ans eigene Netz angeschlossenen Haushalte mit Triple Play, also Telefon, TV und breitbandigem Internet, versorgt werden können.

[Anzeige: Opera ist dein persönlicher Browser mit kostenlosem VPN, Messenger und Crypto-Wallet – für Smartphone und PC. Jetzt Opera herunterladen!]

In Zahlen sind dies über 3,5 Millionen Haushalte mit über acht Millionen Menschen, was auf die Baden-Württembergische Gesamtbevölkerung von rund 10,7 Millionen gerechnet jedoch nur eine Abdeckung von etwa 75 Prozent bedeutet. Die maximal mögliche Bandbreite für den Internetzugang beträgt derzeit 32 MBit/s, was insbesondere auch dort gelten soll, wo mit DSL derzeit nur geringe Bandbreiten möglich sind. Größter Konkurrent von Kabel BW ist die Deutsche Telekom.