News : „Crysis Warhead“-Patch bringt 64 Bit und mehr

, 53 Kommentare

In einem Zug mit dem Wort Grafikqualität dürfte trotz des mittlerweile nicht mehr ganz so neuen Spiels immer noch der Name Crysis fallen. Und das ist auch kein Wunder, denn besser als Crysis sieht immer noch keine Echtzeit-Anwendung aus. Selbst nur annähernd an die Qualität heranzukommen, schaffen nur die wenigsten Spiele.

Das Add-On Crysis Warhead ist grafisch noch ein bisschen fortgeschrittener und wird auch noch einige Zeit die Grafik-Referenz bleiben. Mittlerweile scheint auch endlich der erste Patch für Crysis Warhead vor der Tür zu stehen, wie der Hersteller Crytek selber im eigenen Forum von Crymod berichtet. Zwar gab es schon einige Patches zu Crysis Warhead, die sich aber nur auf den Multiplayer-Part Crysis Wars bezogen haben.

Auch wenn Crytek kein genaues Datum angibt, soll es aber immerhin „bald“ soweit sein. Die vollständigen Release Notes sind aber schon jetzt bekannt. Und so wird der Patch, der die Versionskennung 1.1.1.710 tragen wird, eine 64-Bit-Unterstützung für Cryisis Warhead hinzufügen, die unter Windows XP x64 sowie Windows Vista x64 lauffähig sein wird. Unter Windows XP wird es im Startmenü ein eigenes Icon für die 64-Bit-Version geben, unter Windows Vista wird sich diese in den Spiele-Explorer eintragen.

Welche Verbesserungen die 64-Bit-Unterstützung mit sich bringt, ist noch offen. Wir vermuten aber, dass diese genauso wie in Crysis ausfallen wird und somit unter anderem das Streaming-System verbessern wird. Weiter entfernte Objekte sollten so besser aussehen. Im Enthusiast-Grafikmodus hat man zudem die dynamischen Texturen verbessert. Der Mauscursor soll nun durchgängig im Menü immer an die richtige Stelle und nicht mehr etwas versetzt klicken und zudem soll der „Fenster-Bug“ beim Starten des Spiels weniger oft (manchmal also immer noch) auftreten.

Gleichzeitig warnt Crytek aber auch, dass ein im 64-Bit-Modus erstellter Spielstand nicht im 32-Bit-Modus funktionieren wird. Umgekehrt soll leider dasselbe gelten.