News : GeForce GTX 295 sinkt auf 360 Euro

, 56 Kommentare

Es ist nicht einmal eine Woche her, da wir die veranschlagten Preise der neuen GeForce GTX 295 vermelden konnten. Heute nun offenbart ein Blick in die Preissuchmaschinen, dass der Kaufpreis innerhalb weniger Tage beinahe um 70 Euro gefallen ist – noch bevor erste Shops die Grafikkarte überhaupt liefern können.

So findet sich etwa eine GeForce GTX 295 von Gigabyte gleich bei mehreren deutschen Shops für rund 360 Euro wieder. In Österreich sind die Karten sogar für mindestens 335 Euro aufgeführt. Im Gegensatz zum Marktpreis von vor einer Woche – rund 430 Euro – ist dies ein Preisnachlass von beinahe 70 Euro in Deutschland und 100 Euro in Österreich. Das Preisniveau entspricht nun vielmehr dem der GeForce GTX 285. Selbst die günstigste ATi Radeon 4870 X2 ist bisher nur für etwa 365 Euro gelistet.

Allerdings ist Gigabytes GeForce GTX 295 bisher bei keinem der gelisteten Shops vorrätig und damit nicht lieferbar. Es könnte sich daher um Lockpreise handeln, die wieder ansteigen, sobald sich die Lager tatsächlich füllen. Dennoch zeichnet sich ein Preiskampf zwischen ATi und Nvidia ab, der für den interessierten Käufer nur positiv sein kann.

Wir danken unserem Leser Enyac
für den Hinweis zu dieser News!

56 Kommentare
Themen:
  • Jirko Alex E-Mail
    … schreibt auf ComputerBase zu den Schwerpunkten Multimedia, PC-Audio und Streaming.

Ergänzungen aus der Community

  • schlafanzyk 13.01.2009 14:07
    Die News finde ich etwas übereilt. Es scheint sich zwar um einen größeren Fehler zu handeln, da gleich mehrere Shops die Karte zu einem unverhältnismäßig niedrigen Preis listen und kein anderer Hersteller seine GTX 295 unter 400€ verkauft, somit wäre ein Fehler seitens Gigabyte denkbar. In einem Shop war nämlich zu sehen, dass der Preis der GTX 285 dem zu erwartenden Preis der 295 entsprach und umgekehrt. Bei dem Händler PC King wurde dies bereits korrigiert.

    Es handelt sich aber keinesfalls um realistische Wettbewerbspreissenkungen, daher ist die News sehr irreführend und sollte überarbeitet werden. Das ändert nicht daran, dass der Preis der GTX 295 noch sinken kann, allerdings wird das ein fließender Prozess.

    Nvidia hat seine High-End Neuerscheinungen immer überteuert eingeführt und das wird sich gerade wegen der momentanen Wirtschaftssituation nicht ändern. Das ist meine Vermutung, wäre aber sicher eine super Sache wenn ich falsch liege.
  • walterwilli 13.01.2009 14:58
    Da hat einfach ein Distri Mist gebaut und die Preise der GTX 285 für die GTX 295 genommen. redfirediablo
    Ursache ist ein fehlerhaft eingestellter Artikel beim Distributor "Ingram Micro". Man kann das bei den hier gelisteten Händlern sehr einfach nachvollziehen, da sie meist sogar die Artikelnr. von IM verwenden.

    Eine gewerbliche Direktbestellung bei IM zum Preis von 276 EUR netto hatte folgende Antwort zur Folge:

    folgende Artikel konnten wir leider nicht Buchen: 1 x E080833 (GF GTX 295 1.8GB DDR3 896BIT): ARTIKEL NICHT BUCHBAR

    Der Artikel wurde Ersatzlos v. Hersteller abgekündigt.
    Mittlerweile listet IM den Artikel gar nicht mehr, aber die genannten Shops gleichen ja schließlich nur in festgelgten Intervallen ab.
    Die billigste GTX295 kostet dort 382 EUR netto.

    Gruß

    Walter