News : Intel Atom-Nachfolger „Pineview“ schon im Herbst?

, 64 Kommentare

Netbooks und Nettops auf Basis von Intels Atom-Prozessor „Silverthorne“ („Diamondville“) gehörten zu den Verkaufsschlagern der vergangenen Monate. Im Herbst könnte nun die Wachablösung des Nachfolgers in Form der „Pine Trail“-Plattform bevorstehen.

Die „Pine Trail“-Plattform unterteilt sich dabei in eine Variante für mobile Anwendungen (Pine Trail-M) und Einsätze in Desktop-Systeme (Pine Trail-D) auf und soll die bestehende Plattform bestehend aus Intel Atom Prozessor und i945GC/GSE-Chipsatz ablösen. Die beiden neuen Komponenten hören auf den Namen „Pineview“ (Prozessor) und „Tigerpoint“ (Chipsatz). Im Vergleich zur aktuellen Generation setzt Intel bei Pine Trail statt auf das bekannte Drei-Chip-Design (CPU + Northbridge + Southbridge) auf ein neues Zwei-Chip-Design (CPU mit integrierter Northbridge + Southbridge). So vereint Pineview neben der CPU auch noch einen DDR2-Memory-Controller sowie eine integrierte GMA950-Grafikeinheit auf einem einzelnen Package.

Intel Pine Trail-Plattform
Intel Pine Trail-Plattform

Der Tigerpoint-Chipsatz stellt hingegen nur noch einige grundlegende Schnittstellen bereit:

Übersicht Tigerpoint
Komponente Tigerpoint
PCIe Lanes 4
PCI 2
USB 2.0 8
S-ATA 2
DMI x4
HD Audio Ja
LAN 10/100 MAC
TDP 2 Watt

Durch das grundlegend geänderte Design verspricht Intel eine Reduzierung der Chipfläche um satte 70 Prozent. Während die Kombination aus Intel Atom (484 mm²), i945 (1156 mm²) und ICH7 (961 mm²) insgesamt noch 2601 Quadratmillimeter auf der Platine beansprucht hat, bringt es ein „Pine Trail“-Gespann mit 484 mm² für die CPU samt MCH und GPU zusammen mit dem 289 mm² großen Tigerpoint-Package gerade einmal auf 773 Quadratmillimeter.

Übersicht Nettop-Plattform
Komponente Pineview-DC Pineview-SC Atom 330 Atom 230
Kerne 2 1 2 1
Threads 4 2 4 2
Takt > 1,6 GHz > 1,6 GHz 1,6 GHz 1,6 GHz
L2-Cache 2x 512 kB 512 kB 2x 512 kB 512 kB
Fertigung CPU 45 nm 45 nm 45 nm 45 nm
Fertigung Chipsatz 130 nm 130 nm 130 nm 130 nm
EM64T / XD-Bit Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja
Chipsatz Tigerpoint Tigerpoint i945GC i945GC
Grafik GMA 950 GMA 950 GMA 950 GMA 950
DirectX 9.0 9.0 9.0 9.0
RAM DDR2-667/800 DDR2-667/800 DDR2-533/667 DDR2-533/667
TDP (Gesamt) >17 Watt >14 Watt 33 Watt 29 Watt
Fläche (Gesamt) 773 mm² 773 mm² 2601 mm² 2601 mm²

Trotz des gesteigerten CPU-Taktes und dem mehr oder weniger unveränderten Fertigungs-Prozess konnte die Thermal Design Power eines „Pine Trail“-Systems gegenüber der aktuellen Plattform um rund 50 Prozent reduziert werden. Der Grund könnte vor allem darin liegen, dass nunmehr auch der Speichercontroller und die GPU im fortschrittlichen 45 nm-Prozess gefertigt werden und nur noch der verhältnismäßig schlanke Chipsatz im vergleichsweise (ur-)alten 130 nm-Prozess produziert wird.

Übersicht Netbook-Plattform
Komponente Pineview-M Atom N270
Takt >1,6 GHz 1,6 GHz
L2-Cache 512 kB 512 kB
Chipsatz Tigerpoint-M i945GSE + ICH7M
Grafik GMA 950 GMA 950
GPU-Takt 200 MHz 133 MHz
RAM DDR2-667 DDR2-533
Typ. Verbrauch 2 Watt 2,5 Watt
TDP (Gesamt) 7 Watt 8 Watt

Auch bei der für mobile Anwendungen optimierten Version schreitet Intel zur Tat. Neben dem CPU-Takt soll auch der Takt des integrierten Graphics Media Accelerators 950 deutlich gesteigert werden. Letzterer wird von 133 auf nunmehr 200 MHz angehoben. Die Thermal Design Power sinkt von acht auf sieben Watt wohingegen der typische Verbrauch von 2,5 auf zwei Watt reduziert wurde. Somit sind nur geringfügige Verbesserungen beim Thema Akkulaufzeit zu erwarten. Während Intel beim aktuellen Netbook Design noch eine aktive Kühlung vorsieht, soll die neue Plattform komplett passiv gekühlt werden.

Durch die deutliche Reduzierung der Chipflächen sollen vor allem kompaktere und einfachere Platinen-Layouts ermöglicht werden, was sich positiv in der Größe der Geräte und den Produktionskosten niederschlagen könnte. Der Start könnte schon im Herbst dieses Jahres erfolgen. Möglicherweise ist sogar schon auf der kommende CeBIT in Hannover das ein oder andere Gerät auf Basis der neuen Plattform zu bewundern.