News : Kommt der Wii-Videodienst noch in diesem Jahr?

, 21 Kommentare

Pünktlich zu Weihnachten streute Dentsu, die größte japanische Werbefirma, Pressehinweise, wonach man ab sofort in Kooperation mit Nintendo einen Video-Dienst für die beliebte Wii-Konsole entwickeln werde. Weitere, konkretere Informationen fallen allerdings eher rar aus.

So wird der von den beiden Unternehmen in Angriff genommene Dienst zumindest laut Reuters für die Distribution extra entwickelter Programme und weniger für bereits verfügbare Inhalte wie zum Beispiel TV-Serien oder Filme dienen. Andere Quellen gehen indes davon aus, dass auch TV-Serien ins Angebot aufgenommen werden. Wie genau das endgültige Start-Portfolio aussehen wird, ist allerdings auch bei den Verantwortlichen noch nicht abschließend geklärt. Zwar scheint ausgemacht, dass der Fokus auf Cartoons und weiteren Entertainment-Inhalten liegen wird; konkreter lässt sich die zu erwartende Ausgestaltung des Angebots jedoch nicht beschreiben. Auch bleibt vor dem Hintergrund der hardwaretechnischen Grenzen der Wii abzuwarten, in welcher Qualität die Inhalte erhältlich sein werden.

Mit Blick auf den Vertrieb der Programme erklärte ein Dentsu-Sprecher, dass manche Inhalte kostenfrei und mit Werbung, andere wiederum kostenpflichtig und werbefrei angeboten werden würden. Der neue Service soll noch in diesem Jahr zunächst in Japan an den Start gehen. Ein Starttermin für die weiteren relevanten Märkte steht bisher noch nicht fest.