News : Lian-Li stellt PC-888 Designer-Gehäuse vor

, 107 Kommentare

Neben den beiden Big-Towern PC-B70 und -B71 stellt Lian-Li auf der aktuell stattfindenden CES in Las Vegas mit dem PC-888 ein weiteres Gehäuse vor, welches vor allem durch sein extravagantes Design aus dem üblichen Rahmen fällt.

Gegenüber dem PC-B71 besitzt das PC-888 lediglich vier Hot-Swap-fähige Festplattenkäfige mit Serial-ATA-Schnittstelle. Für 5,25"-Laufwerke stehen ebenfalls vier Einschübe zur Verfügung. In das oberste „Deck“ sind unter anderem ein Firewire- (IEEE1394), ein e-SATA-, Sound- sowie vier USB-2.0-Anschlüsse eingearbeitet. Weiterhin besitzt das Gehäuse einen integrierten Kartenleser mit Unterstützung für Mini-SD-, SD-, (RS-)MMC-, M2-, T-Flash-, XDC-, Memory-Stick- (Duo, Pro) und Compact-Flash-Karten des Typs I, II oder III. Die Montageplatte für das Mainboard lässt sich einzeln ausbauen. Neben herkömmlichen ATX-Platinen finden auch Boards im Micro-ATX-Format ihren richtigen Platz.

Lian-Li PC-888

Die Kühlung erfolgt über einen 150-mm-Lüfter (1500 Umdrehungen pro Minute) hinten gepaart mit zwei 140-mm-Lüftern (1200 Umdrehungen pro Minute) vorne. Alle drei Lüfter sind mit einer blauen Leuchtdiode ausgestattet. Über ein Seitenfenster lassen sich die verbauten Komponenten auch jeder Zeit von außen bewundern. Das Gehäuse selbst wird aus 125 einzeln konstruierten, blau eloxierten Aluminiumteilen gefertigt. Nach eigenen Angaben ist die benötigte Fertigungszeit rund vier Mal so hoch wie bei „normalen“ Gehäusen. Die Abmessungen des Gehäuses betragen 295mm x 740mm x 461mm (Breite x Höhe x Tiefe). Informationen über die Verfügbarkeit gibt es bislang noch nicht, der Preis liegt mit umgerechnet rund 600 Euro aber außerhalb der meisten Geldbeutel.

Wir bedanken uns bei Turbo007 für diesen Hinweis.