News : MSI bringt Eclipse Plus mit vier PCIe-x16-Slots

, 55 Kommentare

Nachdem Asus mit dem Rampage II Extreme bereits ein absolutes High-End Board am Markt platzieren konnte, zieht nun MSI nach und präsentiert mit dem Eclipse Plus ein neues Mainboard mit insgesamt vier PCI-Express-x16-Slots.

Das MSI Eclipse Plus setzt wie alle anderen derzeit verfügbaren Platinen für Intel-Core i7-Prozessoren auf Intels X58-Chipsatz, welcher von Haus aus insgesamt 36 PCI-Express-Lanes bietet. Für die zusätzlichen PCI-Express-Lanes sorgt auf dem Eclipse ein Nvidia-nForce-200-Chip, der abermals 32-PCI-Express-2.0-Lanes mit sich bringt. Neben Nvidias SLI wird auch die Crossfire-X-Technologie von AMD/ATi unterstützt.

MSI Eclipse Plus
MSI Eclipse Plus

Die restliche Ausstattung kann sich ebenfalls sehen lassen: Zehn Serial-ATA-II- und zwei e-SATA-Ports stehen für den Anschluss von Massenspeichern zur Verfügung. Wie beim Eclipse SLI kommen auch beim Eclipse Plus zu 100 Prozent japanische Kondensatoren zum Einsatz. Die Stromversorgung von CPU, QuickPath-Link und Chipsatz erfolgt über sechs + zwei Phasen mit MSIs DrMOS-Technologie und APS (Active Phase Switching). An der ATX-Leiste der Platine befinden sich unter anderem acht USB-Ports sowie zweimal 10/100/1000-Ethernet und Firewire. Für den entsprechenden Sound sorgt eine Creative X-Fi Extreme. Über Verfügbarkeit und Preise sind bislang noch keine Informationen verfügbar. Letzterer dürfte aber aufgrund der üppigen Ausstattung und Nvidias nForce-200-Chip wohl die 300-Euro-Marke sprengen.