News : Neue LG-Displays: LED, OLED und Wireless USB

, 28 Kommentare

LG präsentiert auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas eine ganze Armada an neuen Bildschirmen. Nicht weniger als neun neue LCD-TVs, drei Plasma-TVs sowie diverse PC-Monitore finden sich auf dem Stand des Herstellers wieder. Fast allen gemein sind Stromsparfunktionen, geringe Gehäusetiefen und neue Hintergrundbeleuchtungen.

Die neu vorgestellten LCD-TVs sollen allesamt sparsamer zu Werke schreiten als vergleichbare Modelle. Bis zu 80 Prozent Energieersparnis weist LG bei den Modellen aus. Hauptsächlich hierfür verantwortlich sind eine nunmehr fast in allen Geräten eingesetzte LED-Hintergrundbeleuchtung sowie verschiedene Stromsparmodi. So regeln einige der Geräte ihre Hintergrundbeleuchtung automatisch entsprechend der Raumbeleuchtung, was beim Stromsparen helfen kann. Darüber hinaus verfügen die TV-Geräte über eine spezielle Screen-of-Funktion, die es erlaubt, nur das Fernsehbild abzuschalten, nicht aber den Ton. Das kann immer dann nützlich sein, wenn man den Fernseher ohnehin nicht im Blick hat und dem Geschehen nur akustisch folgen will. Darüber hinaus stellt eine neue Standby-Funktion fest, wenn das Gerät nicht benutzt wird, und trennt die Elektronik mechanisch von der Stromzufuhr. Auf diese Weise – so suggeriert es der Name – soll der Standby-0-Mode für einen tatsächlichen Verbrauch von null Watt im Standby sorgen.

LG-Bildschirme auf der CES 2009

Für Technikenthusiasten bietet LG zukünftig auch HDTVs mit Funktechnologie an. Hierbei handelt es sich nicht um WLAN-Funktionalität, sondern um eine drahtlose Verbindung zur Mediabox, an der sich die Eingänge für den Empfang und weitere Quellen befinden. Der Fernseher selbst muss dann nur noch mit einer Steckdose verbunden werden. Ebenfalls für eine verbesserte Konnektivität sorgen neue Fernseher mit „NetCast Entertainment Access“. Diese verfügen über einen Netzwerkanschluss, über den YouTube-Videos und Yahoo-Nachrichten abgerufen werden können. Auch der Flickr-Zugang soll so möglich sein.

Für PC-Nutzer hat LG auch Neuigkeiten in petto: So werden gleich mehrere LCD-Monitore mit LED-Backlight vorgestellt, die sich dadurch ebenfalls durch ein besseres Bild und einen geringeren Stromverbrauch auszeichnen sollen. Besonderes hat der Hersteller alsbald mit dem LG W2286L im Angebot, einem 22"-Monitor mit LED-Hintergrundbeleuchtung und Certified-Wireless-USB-Zuspielung (CWUSB). CWUSB-fähige Geräten können dem Bildschirm Quellmaterial drahtlos übermitteln und das theoretisch mit voller USB-2.0-Geschwindigkeit (480Mbit/s, bis drei Meter Distanz) beziehungsweise mit bis zu 110 Mbit/s (bis zehn Meter Entfernung zum Bildschirm).

Zu guter Letzt gab ein nur 15" großer OLED-Monitor einen kleinen Ausblick auf die Zukunft: Das Gerät ist gerade einmal 0,85 Millimeter tief und stellt 1.920 x 1.080 Pixel nativ dar. Das AMOLED-Panel sorgt dabei nicht nur für natürlichere Farben und bessere Kontraste, es macht die dünne Bauweise überhaupt erst möglich, da auf eine zusätzliche Hintergrundbeleuchtung verzichtet werden kann.