News : Release Candidate von Windows 7 im April

, 92 Kommentare

Nachdem die Version Beta 1 von Microsofts kommendem Betriebssystem Windows 7 seit ein paar Tagen zum öffentlichen Download bereitsteht und bereits hierbei für reichlich Probleme sorgte, steht im April der nächste große Schritt auf dem Plan.

Im April soll erstmals der Release Candidate Status von Windows 7 erreicht werden. Die Entwicklung wird anschließend weiter forciert, sodass im Herbst bereits erste OEM-Systeme mit der finalen Version (RTM) ausgeliefert werden können. Die Retail-Version soll dann in der Weihnachtszeit in den Läden zum Verkauf stehen. Beim Rollout der finalen Version agiert Microsoft ähnlich wie bei Windows Vista und liefert das Betriebssystem in mehreren so genannter „Waves“ (Wellen) aus. Die erste Wave (Wave0) beinhaltet die Sprachen Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch und Japanisch. In der zweiten Wave (Wave1) stehen auch Italienisch, Niederländisch, Russisch und vereinfachtes Chinesisch zur Verfügung:

Wave Zeit Sprachen
Wave0 RTM Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Japanisch
Wave1 RTM + 14 Tage Italienisch, Niederländisch, Russisch, vereinfachtes Chinesisch
Wave2 RTM + 28 Tage Portugiesisch (Brasilien), Polnisch, Türkisch, Koreanisch
Wave3 RTM + 45 Tage Traditionelles Chinesisch, Tschechisch, Portugiesisch, Ungarisch
Wave4 RTM + 59 Tage Dänisch, Norwegisch, Finnisch
Wave5 RTM + 73 Tage Arabisch, Hebräisch, Griechisch, Ukrainisch
Wave6 RTM + 87 Tage Thailändisch, Rumänisch, Litauisch, Slowakisch, Bulgarisch
Wave7 RTM + 101 Tage Estnisch, Kroatisch, Serbisch, Lettisch, Slowenisch

Die Veröffentlichung der entsprechenden Multi-User-Interface-Packs (MUI) soll in den selben Zeiträumen geschehen.