News : Samsung zeigt 120-Hz-TFTs für 3D-Gaming

, 65 Kommentare

Samsung hat auf der CES in Las Vegas auch 3D-Monitore ausgestellt, die eine erhöhte Bildwiederholrate aufweisen. Diese ist nötig, damit die Bildschirme in Kombination mit einer Shutterbrille verwendet werden könne, die abwechselnd ein Bild für das linke und rechte Auge durchlässt.

Für den interessierten PC-Spieler ist dabei der Samsung 2233RZ gedacht, ein 22"-Monitor mit 120 Hz Bildwiederholrate. Der Monitor setzt auf das übliche 16:10-Seitenverhältnis und kommt mit einer nativen Auflösung von 1.680 x 1.050 Bildpunkten daher. Das maximale Kontrastverhältnis des Displays soll bei 20.000:1 liegen, die erreichbare Helligkeit wird mit 300 cd/m² angegeben. Bei einem Restkonstrast von 10:1 sollen noch Einblickwinkel von 170° in der Horizontalen und 160° in der Vertikalen erreicht werden.

Samsung: Monitore und Fernseher mit 120 Hz

Der Bildschirm unterstützt sowohl einen 3D- als auch einen 2D-Modus. Im 3D-Modus soll die Reaktionszeit des Panels bei drei Millisekunden liegen; im 2D-Modus sollen es derer fünf sein. Ob damit ein Wechsel von Schwarz auf Weiß oder von Grau zu Grau gemeint ist, spezifiziert Samsung nicht. Im 3D-Modus wird jeweils abwechselnd ein Bild für das linke und das rechte Auge dargestellt. Dabei sorgt eine aufzusetzende Shutterbrille dafür, dass nur das jeweilige Bild am entsprechenden Auge auch ankommt, womit eine Tiefenwirkung entsteht, die für einen 3D-Effekt sorgt.

Die für den 3D-Modus benötigte Shutterbrille liegt dem Angebot bei. Sie kann über den USB-Port geladen werden und soll ohne Aufladung etwa eine Woche halten. Den Markteintritt des Samsung 2233RZ gibt der Hersteller für den April an. Die unverbindliche Preisempfehlung für den US-amerikanischen Markt liegt bei 399 US-Dollar ohne Steuern.