HTC Touch HD im Test : Business-Begleiter mit viel Potential

, 146 Kommentare
HTC Touch HD im Test: Business-Begleiter mit viel Potential

Spätestens seit der erfolgreichen Einführung des iPhone scheint klar zu sein, dass sich das konventionelle Handy mittel- und langfristig auf einen starken Konkurrenten einstellen muss. In einer Zeit, in der die Funktionen eines MP3- und Videoplayers, eines Organizers, Telefons und portablen Internetzugangs langsam aber sicher in einem Gerät verschmelzen, erscheint vielen Kunden eine einzelne der genannten Funktionen als zu featurearm, um gekauft zu werden.

Noch gilt allerdings in der Regel, dass die Eier legenden Wollmilchsäue für das Gros der Kundschaft viel zu teuer und eine Vielzahl der enthaltenen Features noch zu komplex ist, um den Massenmarkt anzusprechen – und auch bei der Umsetzung hapert es des Öfteren. Aus diesem Grund werden derlei feine Geräte gerne im Business-Portfolio der Hersteller und Vertriebspartner geführt, womit sich auch die Preise von mehreren hundert Euro leichter rechtfertigen lassen.

Mit Blick auf die eben erwähnte Verschmelzung darf indes davon ausgegangen werden, dass das Smartphone schon in der nahen Zukunft eine noch wichtigere Rolle spielen wird, als es heute bereits der Fall ist.

In diesem Test haben wir uns dem HTC Touch HD und damit einem der aktuell ambitioniertesten Produkte angenommen. Das Ziel lautete dabei, neben einer generellen Vorstellung grundlegend zu klären, ob das Gerät auch für den Otto-Normal-Käufer Anreize liefern kann.

Auf der nächsten Seite: Touch HD im Überblick