News : AVM implementiert IPv6 in die Fritz!Box

, 26 Kommentare

Nach der Ankündigung der Fritz!Box Fon WLAN 7390 für das 3. Quartal 2009 gibt es zunächst wieder einmal Neuerungen für das aktuelle Spitzenmodell aus dem Hause AVM. So wird in die Fritz!Box Fon WLAN 7270 in Kürze das Internetprotokoll IPv6 implementiert.

In Zusammenarbeit mit der technischen Abteilung des Internetanbieters freenet ist Fritz!Box jetzt erstmals mit IPv6 am Provideranschluss im Einsatz. Künftig wird IPv6 auch am Standard-DSL-Anschluss erreichbar sein. Dafür verwendet AVM die sogenannte 6to4-Tunnellösung zur Umsetzung von IPv6 über IPv4-Adressen. Durch die Umsetzung umfangreicher technischer Dokumente (RFC) für IPv6 möchte AVM dabei auf Transparenz bei der Implementierung setzen. Im Netzwerk (LAN und WLAN) und im Internet lassen sich IPv6 und IPv4 parallel betreiben. AVMs Ziel ist die frühzeitige technische Verfügbarkeit der Fritz!Box mit IPv6 für eine einheitliche, kompatible und sichere Implementierung im Zugangs-Netzwerk. Für den nahtlosen Übergang werden die IADs IPv6 und IPv4 parallel einsetzen.

Für technisch Interessierte stellt AVM erstmals zur CeBIT 2009 eine Firmware mit IPv6 für die Fritz!Box Fon WLAN 7270 im FRITZ!Labor auf der offiziellen Homepage zum Download bereit.