News : Bald Netbooks von Nokia?

, 43 Kommentare

Geht es nach aktuellen Branchengerüchten, so könnte das Netbook-Segment schon bald gewichtigen Zuwachs erhalten. Demnach befindet sich der finnische Telekommunikationsriese Nokia in Gesprächen mit taiwanischen Notebook-Herstellern, um mit einem eigenen Produkt auf den Markt zu drängen.

Als meist gehandelte Partner sind angeblich Compal Electronics und Foxconn Electronics im Gespräch. Ziel ist dabei, eine Vertriebspartnerschaft zu etablieren, die Nokia einen vergleichsweise unkomplizierten Einstieg in das Geschäft ermöglichen würde. Dabei steht außerdem zur Debatte, ob das neue Joint Venture auf ein Produkt auf Basis der Intel Atom Technologie oder unter Nutzung der Qualcomm-Plattform Snapdragon setzen wird.

Nokias Interesse an dem Segment ist generell kein Geheimnis mehr. Unter Verweis auf die zunehmende Verschmelzung der mobilen Bereiche neigen Nokia-Offizielle immer häufiger dazu, auch öffentlich mit dem Vertrieb von Note- beziehungsweise Netbooks zu liebäugeln. Die Anmeldung entsprechender Patente kann hierfür als weiterer Beleg dienen. Sollten sich die aktuellen Gerüchte bewahrheiten, so könnte ein Einstieg aufgrund der ausgebauten Ressourcen der potentiellen Partner unter Umständen innerhalb von kürzester Zeit erfolgen.