News : Fünf neue Phenom II mit DDR3-SDRAM

, 48 Kommentare

Am heutigen 9. Februar 2009 schickt AMD die ersten fünf Prozessoren, drei Vier- und zwei Drei-Kern-Modelle, auf Basis des neuen Sockels AM3 ins Rennen. Mit von der Partie ist auf dem Papier deutlich schnellerer DDR3-Speicher, der je nach eingesetztem Mainboard sogar mit bis zu 1.600 MHz arbeitet.

Fünf neue AMD Phenom II
Fünf neue AMD Phenom II

Während wir uns in unserem Test primär mit zwei der neuen Quad-Core-Modelle, Phenom II X4 805 und X4 810 mit 2,5 und 2,6 GHz, die erstmals auf einen von 6 auf 4 MByte beschnittenen L3-Cache setzen, auseinandergesetzt haben, gibt es bei den Kollegen von HardTecs4U und auch Planet3DNow! lesenswerte Artikel, die sich primär um den neuen Triple-Core-Prozessor Phenom II X3 720 mit 2,8 GHz in einer multiplikatorfreien Black Edition kümmern. Die CPU avanciert bei den Kollegen sogar zum Geheimtipp, wenn denn der Preis in den Regionen angelangt ist, wo der Prozessor eigentlich hin soll.

Am heutigen ersten Tag liegen alle fünf Prozessoren im Preis weit über den Erwartungen, was sich jedoch schnell normalisieren dürfte, wenn die Modelle erst einmal im Handel angekommen und auch wirklich verfügbar sind. Heute sind sie mitunter sogar teurer als höher getaktete und besser ausgestattete Modelle – dies wird mit Sicherheit nicht lange Zeit so bleiben.

Preisübersicht AMD Phenom II
Bezeichnung Prozessorkern Takt Cache (L2+L3) TDP Sockel Preis
Phenom II X4 940 Deneb 3,0 GHz 2 + 6 MB 125 W AM2+ 204 Euro
Phenom II X4 920 Deneb 2,8 GHz 2 + 6 MB 125 W AM2+ 175 Euro
Phenom II X4 910 Deneb 2,6 GHz 2 + 6 MB 95 W AM3 - Euro
Phenom II X4 810 Deneb 2,6 GHz 2 + 4 MB 95 W AM3 179 Euro
Phenom II X4 805 Deneb 2,5 GHz 2 + 4 MB 95 W AM3 - Euro
Phenom II X3 720 Heka 2,8 GHz 1,5 + 6 MB 95 W AM3 147 Euro
Phenom II X3 710 Heka 2,6 GHz 1,5 + 6 MB 95 W AM3 128 Euro

Ein Preis für die Modelle 805 und 910 gibt es offiziell nicht, da sie primär den OEM-Markt bedienen werden. Die Prozessoren mit drei Kernen werden jedoch gegen Intels Dual-Core-Familie der populären Familie E8000 gestellt, die beiden Quad-Core-Prozessoren aus der 800er-Serie treten gegen Intels günstige Quad-Core-CPUs an. Genau diese beiden Modelle Phenom II X4 805 und 810 haben wir untersucht, was auch den Vergleich von DDR3 zum bisherigen DDR2-Speicher einschließt. Dabei sind wir auf viele Dinge aufmerksam geworden, unter anderem, dass sich der Modus DDR3-1600, den viele Mainboardhersteller ihren Platinen mit auf den Weg geben, frühestens im Beta-Status steckt. AMD selbst ist von der DDR3-Strategie abgerückt und rechnet erst im Jahr 2010 mit einem endgültigen Durchbruch.

AMD Phenom II X4 810 bei 3,77 GHz
AMD Phenom II X4 810 bei 3,77 GHz

Mit von der Partie sind in unserem Test wie üblich auch Overclocking-Versuche. Unser 2,6 GHz schnelles Modell war zu einem stabilen Arbeitseinsatz bei 3,77 GHz zu bewegen, jedoch mit deutlich erhöhter Spannung, was CPU-Z in diesem Fall geschickt unterschlägt. Alle Einzelheiten gibt es in unserem 37-seitigen Artikel: AMD Phenom II X4 805 und 810 – Mehr Leistung für weniger Geld?