News : Micro-ATX-Platine für Core i7 von Asus offiziell

, 16 Kommentare

Die Spatzen pfiffen es schon vor einigen Tagen von den Dächern, jetzt macht es Asus auch ganz offiziell. Mit dem „Rampage II GENE“ stellt der bekannte Hersteller ein Mainboard für Intels Core i7 vor, das auf das Micro-ATX-Format mit seinen Abmessungen von 24,4 x 24,4 cm setzt.

Auf der kleinen Platine gibt es trotzdem Platz für sechs Speicherbänke, die mit bis zu DDR3-2000 klarkommen. Zwei PCI-Express-Slots für Grafikkarten inklusive der Unterstützung für Nvidias SLI und ATis CrossFire sind ebenfalls mit von der Partie. Sieben SATA-Ports und ein eSATA-Anschluss gehören ebenso zur Ausstattung wie Gigabit-LAN, Acht-Kanal-Sound, diverse USB-Slots und auch FireWire-Anschlüsse. Auch auf der Platine sind wieder die mittlerweile bei gehobenen Mainboards zum Standard gehörenden Taster für Reset und den Neustart des Rechners zu finden.

Asus Rampage II GENE
Asus Rampage II GENE

Neben dem offiziellen Pressebild gibt es aus Asien auch ein erster (Größen-)Vergleich zum Rampage II Extreme. Diese Bilder zeigen auch alle Ausstattungsmerkmale der kleinen Platine im Vergleich zum großen Flaggschiff und das, was fehlt. Unter anderem fehlt der kleinen Platine ein PCI-Express-Slot, aber auch der Anschluss für das Diskettenlaufwerk und ein Gigabit-LAN-Port. Eine Preisvorstellung für das Gene nannte Asus in der Pressemeldung nicht. Viel günstiger als das Extreme, das aktuell mehr als 300 Euro kostet, dürfte es jedoch kaum werden.

Asus Rampage II GENE