News : Microsoft stellt Windows Mobile 6.5 vor

, 40 Kommentare

Microsoft hat auf dem Mobile World Congress – wie erwartet – das kommende Update von Windows Mobile 6 vorgestellt. Das mobile Betriebssystem setzt auf eine fingerfreundliche Bedienung und lehnt sich teils stark an bereits heute bei Konkurrenzsystemen etablierten Features an.

Bereits im Januar kamen einige interessante Details ans Tageslicht, die sich nun bestätigten. So entsprachen die bereits seit Monaten im Internet kursierenden Designentwürfe tatsächlich dem optischen Auftritt von Windows Mobile 6.5, das sich zumindest äußerlich recht deutlich von der aktuellen Version 6.1 abheben soll. So unterscheidet sich vor allem die Bedienung vom bisherigen Design, weshalb es nunmehr möglich sein soll, große Teile des Gerätes mit dem Finger zu bedienen. Der Startbildschirm wurde daher in honigwabenähnliche Polygone unterteilt, die eine leichtere Zugänglichkeit bieten und auch auf Touchphones gut bedienbar sein sollen. Ähnlich optimiert wurde der mobile Internet Explorer, der bei Windows Mobile 6.5 ebenfalls in einer neuen Version mitgeliefert wird.

Windows Mobile 6.5

Ergänzend zum neuen mobilen Betriebssystem werden „Windows Marketplace“ sowie „My Phone“ erscheinen. Der Marktplatz ist dabei ein ziemlich genaues Gegenstück zu Apples AppStore-Konzept. Auf ihm sollen Anwendungen für Windows-Mobiltelefone zur Verfügung gestellt werden, die sich der Nutzer dann herunterladen kann. Voraussetzung hierfür wird eine Windows Live ID sein. Über My Phone kann das Handy mit Servern synchronisiert werden, womit die Datensynchronisation mit dem heimischen PC (teilweise) ersetzt wird.

YouTube-Video

Mobiltelefone, die auf das neue Betriebssystem von Microsoft setzen, werden künftig unter der Bezeichnung „Windows Phone“ anzutreffen sein. Optisch soll man sie anhand des Windows-Logos auf dem Home-Button erkennen. Erste Geräte, die für Windows Mobile 6.5 ausgelegt sind, kommen etwa von HTC (Touch Pro2 sowie Touch Diamond2) oder LG. Für aktuell erhältliche Geräte soll es laut Microsoft keine offiziellen Updates geben. Es ist aber, wie in der Vergangenheit auch, damit zu rechnen, dass zeitnah neue Builds für Windows-Mobile-Geräte im Internet zu finden sind. Bereits heute kursieren Beta-Versionen von Windows Mobile 6.5 etwa bei xda developers.

Über einen genauen Veröffentlichungstermin des mobilen Betriebssystems schwiegen sich die Redmonder noch aus. Der Verkaufsstart soll im zweiten Quartal dieses Jahres liegen. Das wäre signifikant später, als noch vor Kurzem vermutet. Erste Geräte mit vorinstalliertem Windows Mobile 6.5 soll es im vierten Quartal zu kaufen geben.