News : Palit: HD 4850 mit GDDR5 und vier Anschlüssen

, 25 Kommentare

Mit einer Special Edition der Radeon HD 4850 Sonic bringt Palit den fortschrittlichen GDDR5-Speicher auch auf die preisgünstigeren Grafikkarten. Doch nicht nur der Speicher ist besonders, auch die Anschlüsse in Form von DisplayPort, HDMI, DVI und VGA sucht man in dieser Klasse bisher wohl fast vergeblich.

Leider bietet die Webseite zum Produkt bisher nur oberflächliche Angaben, aber keinerlei Taktwerte oder ähnliches. Lediglich der Einsatz von GDDR5- anstelle GDDR3-Speicher in einer Größe von 512 MByte wird direkt erwähnt. Bereits vor einem halben Jahr haben wir in einem speziellen Test untersucht, was GDDR5 im Vergleich zum GDDR3 auf einer modernen ATi Radeon bringt.

Palit Radeon HD 4850 Sonic Special Edition
Palit Radeon HD 4850 Sonic Special Edition

Geht es nach der Webseite, benötigt die Radeon HD 4850 Sonic Special Edition jedoch zwei 6-Pin-Stromstecker, was für eine HD 4850 normalerweise zu viel des Guten ist. Lediglich die stärkere Radeon HD 4870 benötigt zwei dieser zusätzlichen Stromversorger. Dieser Punkt kann aber nur bedingt als Indiz für die Leistungsfähigkeit der Sonic Special Edition genommen werden. Weitere Details, der Preis und vermutlich auch ein großes Bild dürften in den kommenden Tagen publik werden.