2/21 Multi-GPU im Test : SLI vs. CF vs. 3-Way-SLI vs. Quad-SLI vs. CrossFire X

, 155 Kommentare

Welche Grafikkarten können/müssen es sein

Multi-GPU, unabhängig davon, ob man zwei, drei oder vier Grafikkarte nutzen möchte, lohnt sich generell nur, wenn man eines der schnellsten Modelle der aktuellen Serie nimmt. Früher wurde als weiterer Einsatzzweck noch die Möglichkeit genannt, zu einem späteren Zeitpunkt günstig (dann mit einer veralteten Karte) aufzurüsten, was in der Praxis aber nicht zu empfehlen ist und selten war. In der Regel war und ist ein brandaktueller Beschleuniger immer schneller als zwei ausgediente Modelle.

Aktuell empfehlen wir bei ATi mindestens eine Radeon HD 4870 mit 1.024 MB für CrossFire beziehungsweise eine GeForce GTX 260 216 für SLI. Sowohl eine Radeon HD 4850 als auch eine GeForce 9800 GTX+ bieten im Duett zu wenig Leistung gegenüber der schnellsten, aktuellen Single-GPU-Karte.

CrossFire sowie SLI mit zwei Grafikkarten können wir in Sachen Kompatibilität und „Alltagstauglichkeit“ mittlerweile selbst weniger erfahrenen Spielern empfehlen, wenn es um die maximale Leistung gehen soll. Dabei hat SLI aus unserer Sicht derzeit einen leichten Vorteil, da Nvidia aggressiver gegen die Mikroruckler vorgeht und zumindest bei zwei Rechenkernen ein ziemlich effizientes Verfahren gefunden hat, um diese zu minimieren. ATi hingegen hat bis jetzt kaum Fortschritte gemacht.

3-Way-SLI mit GTX 285
3-Way-SLI mit GTX 285
Quad-SLI mit GTX 295
Quad-SLI mit GTX 295
Quad-CrossFire mit HD 4870 X2
Quad-CrossFire mit HD 4870 X2

Mehr als zwei GPUs sollten weiterhin nur erfahrene Nutzer verwenden, die bereit dazu sind, für eine optimale Leistung etwas Zeit zu investieren, um zum Beispiel Profile zu verändern (Nvidia) oder die Ausführungsdateien (*.exe) zu manipulieren, um dem Treiber ein anderes Spiel und somit ein anderes Multi-GPU-Profil vorzugaukeln (ATi).

Für die Nvidia-Fraktion nehmen an diesem Test gleich drei GeForce-GTX-285-Karten teil, die allesamt dem Referenzdesign entsprechen und im 3-Way-SLI-Modus zusammen arbeiten. Nicht anders sieht es bei den zwei GeForce-GTX-295-Modellen aus, die die Quad-SLI-Fraktion vertreten. Auch bei ATi nutzen wir zwei Radeon-HD-4870-X2-Adaptionen, die sich strikt an die Vorgaben von ATi halten. Von welchen Herstellern die Karten in einem Multi-Karten-Gespann stammen, ist heutzutage gleichgültig, solange sie dem Referenzdesign entsprechen.

Auf der nächsten Seite: Testsystem