30/37 AMD Phenom II X4 805 und 810 im Test : Mehr Leistung für weniger Geld?

, 131 Kommentare

Sonstiges

Leistungsaufnahme

Alle Prozessoren werden im Test ohne die Stromsparmodi getestet, um die maximale Performance zu zeigen. Dass die Energiesparmodi seit der neuesten Generation keine große Leistung mehr fressen, ist bereits im letzten Artikel ausführlich dargelegt worden. Um jedoch das Einsparpotential der Prozessoren aufzuzeigen, wird die Leistungsaufnahme im Idle und auch unter Volllast mit allen zur Verfügung stehenden Energiesparmodi (C&Q, C1E, usw.) getestet.

Leistungsaufnahme – Komplettes System
Angaben in Watt (W)
  • Idle:
    • Athlon 64 X2 4850e, 2,50 GHz, DDR2-714
      90
    • Athlon 64 X2 6000+, 3,00 GHz, DDR2-750
      96
    • Core 2 E7200, 2,53 GHz, DDR3-1066
      102
    • Phenom II X4 805, 2,50 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      103
    • Phenom II X4 920, 2,80 GHz, DDR2-1066, AMD 790GX
      104
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, DDR2-1066, AMD 790GX
      104
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      104
    • Phenom II X4 940, 3,00 GHz, DDR2-1066, AMD 790GX
      105
    • Core 2 E8500, 3,16 GHz, DDR3-1333
      106
    • Core 2 E8400, 3,00 GHz, DDR3-1333
      106
    • Core 2 E8600, 3,33 GHz, DDR3-1333
      107
    • Phenom II X4 940, 3,00 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      110
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      110
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      112
    • Phenom X4 9850, 2,50 GHz, DDR2-800
      115
    • Core 2 Q9450, 2,66 GHz, DDR3-1333
      116
    • Phenom X4 9950, 2,60 GHz, DDR2-1066
      116
    • Core 2 Q9550, 2,83 GHz, DDR3-1333
      118
    • Core 2 QX9770, 3,20 GHz, DDR3-1600
      125
    • Core 2 Q6600, 2,40 GHz, DDR3-1066
      125
    • Core i7-920, 2,66 GHz, DDR3-1066
      126
    • Core i7-940, 2,93 GHz, DDR3-1066
      127
    • Core 2 QX6850, 3,00 GHz, DDR3-1333
      128
    • Core i7-965 XE, 3,20 GHz, DDR3-1600
      139

Im Leerlauf steht der Phenom II X4 810 – und natürlich auch der 805 – auf dem gleichen Mainboard wie die beiden bisherigen Modelle etwas schlechter dar. Grund dafür ist, dass die Spannung des Prozessors nur auf 1,025 Volt herab gesenkt wird, während Phenom II X4 940 und 920 im Idle mit 1,000 Volt auskommen. Ob dies seitens AMD so gewünscht ist, oder vielleicht nur ein kleiner Fehler vorliegt, war in der kurzen Phase des Testens nicht festzustellen. Da sich jedoch auf mehreren Mainboards das gleiche Bild ergab, dürften die 1,025 Volt im Idle nicht an der Plattform, sondern direkt am Prozessor liegen.

Phenom II 810 im Idle
Phenom II 810 im Idle

Auf der neuen DDR3-Plattform zeigt sich dann, was an Einsparung unter anderem durch den Speicher möglich ist. Im Idle sinkt der Verbrauch des gesamten Systems um gut acht Watt, unter Volllast mit Prime, der auch den Speicher fordert, sind es sogar mehr als 20 Watt. Jedoch sollte man hierbei immer den Platinenwechsel beachten, der mit Sicherheit auch für einige Watt an Differenz sorgt. Ein wirklicher Vergleich zwischen zwei unterschiedlichen Mainboards mit unterschiedlichem Speicher ist schlichtweg nicht möglich. Beim Vergleich zum bisherigen Phenom II sollte zudem immer beachtet werden, dass dieser mit 1,35 Volt arbeitet und die neue Generation nur mit 1,30.

Leistungsaufnahme – Komplettes System
Angaben in Watt (W)
  • Volllast:
    • Core 2 E7200, 2,53 GHz, DDR3-1066
      128
    • Athlon 64 X2 4850e, 2,50 GHz, DDR2-714
      134
    • Core 2 E8400, 3,00 GHz, DDR3-1333
      148
    • Core 2 E8500, 3,16 GHz, DDR3-1333
      150
    • Core 2 E8600, 3,33 GHz, DDR3-1333
      154
    • Athlon 64 X2 6000+, 3,00 GHz, DDR2-750
      171
    • Phenom II X4 805, 2,50 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      180
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      183
    • Core 2 Q9450, 2,66 GHz, DDR3-1333
      203
    • Phenom II X4 920, 2,80 GHz, DDR2-1066, AMD 790GX
      204
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, DDR2-1066, AMD 790GX
      204
    • Core 2 Q9550, 2,83 GHz, DDR3-1333
      206
    • Phenom II X4 940, 3,00 GHz, DDR2-1066, AMD 790GX
      212
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      216
    • Core 2 Q6600, 2,40 GHz, DDR3-1066
      223
    • Core 2 QX9770, 3,20 GHz, DDR3-1600
      225
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      227
    • Core i7-920, 2,66 GHz, DDR3-1066
      231
    • Phenom X4 9850, 2,50 GHz, DDR2-800
      234
    • Phenom II X4 940, 3,00 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      234
    • Phenom X4 9950, 2,60 GHz, DDR2-1066
      235
    • Core 2 QX6850, 3,00 GHz, DDR3-1333
      239
    • Core i7-940, 2,93 GHz, DDR3-1066
      240
    • Core i7-965 XE, 3,20 GHz, DDR3-1600
      278

Ein plattformübergreifender Vergleich ist nach wie vor sehr schwer möglich, zu unterschiedlich sind die zugrunde liegenden Systeme. Dennoch kann man den Wert unter Volllast auch bei den Intel-Prozessoren als Extremum nehmen, wobei auffällt, dass unser Intel-Testsystem mit einem Core 2 Quad Q9450 oder dem Q9550 annähernd gleich viel aus der Steckdose zieht wie ein Phenom-II-System. Es herrscht also nicht nur im Bereich der Performance nahezu Gleichstand, sondern auch im Bereich der Leistungsaufnahme.

Achtung: Wie üblich sind die hier ermittelten Werte keine Verbrauchsangaben für die einzelnen Prozessoren, sie betrachten das Gesamtsystem. Auch sind sie nicht mit ähnlichen Zahlen anderer Berichte vergleichbar, da mitunter spezielle, so nicht im Handel verfügbare Produkte zum Einsatz kamen. Die Auflistung bietet nur einen groben Überblick für die ungefähre Einordnung des Prozessors.

Auf der nächsten Seite: Temperatur