3/7 HD 4870/4850 im Test : Asus setzt sich mit iTracker von der Konkurrenz ab

, 70 Kommentare

Asus Radeon HD 4870 Matrix

Die Radeon HD 4870 Matrix ist das schnellste Matrix-Modell, das Asus zur Zeit im eigenen Portfolio hält. Die Radeon HD 4870 Matrix wechselt zur Zeit für etwa 235 Euro den Besitzer und ist in ausreichenden Mengen lieferbar. Somit ist die Karte etwa 55 Euro teurer als die Standard-Version.

Asus Radeon HD 4870 Matrix
Asus Radeon HD 4870 Matrix

Das PCB der Asus Radeon HD 4870 Matrix kommt in Schwarz daher und ist wie die Standard-Version 24 Zentimeter lang, was in modernen Gehäusen zu keinerlei Schwierigkeiten führen sollte. Auch diese Platine wirkt deutlich aufgeräumter als die des Referenzdesigns. Zum einwandfreien Betrieb der Grafikkarte muss man nach wie vor zwei Sechs-Pin-Stromstecker mit dem PCB verbinden.

Radeon HD 4870 Matrix Rückseite
Radeon HD 4870 Matrix Rückseite
Radeon HD 4870 Matrix Lüfter
Radeon HD 4870 Matrix Lüfter
Radeon HD 4870 Matrix Schriftzug
Radeon HD 4870 Matrix Schriftzug

Das Dual-Slot-Kühlsystem wirkt sehr aufwendig konstruiert und belegt beinahe die gesamte Vorderseite der Grafikkarte, während die Rückseite völlig ungekühlt bleibt. Das Herz des Kühlsystems ist ein Kühlblock aus hochwertigem, aber teurem Kupfer, der direkt auf der GPU sitzt. Von diesem gehen mehrere Heatpipes unter anderem zu zwei runden Kühlkörpern, die aus mehreren Alulamellen bestehen. Auf diesen ist jeweils ein Lüfter angebracht. Insgesamt gibt es also zwei.

Radeon HD 4870 Matrix Anschlüsse
Radeon HD 4870 Matrix Anschlüsse
Radeon HD 4870 Matrix von hinten
Radeon HD 4870 Matrix von hinten
Radeon HD 4870 Matrix von oben
Radeon HD 4870 Matrix von oben

Als Lüfter kommen zwei 75 mm große Axialexemplare zum Einsatz, die beide per Lüftersteuerung (auch in diesem Fall iTracker) geregelt werden können und im Betrieb zu gefallen wissen. Die Lüfter ziehen die kühle Luft aus dem Gehäuse an, pusten sie auf die Kühllamellen und geben sie anschließend an das Gehäuse wieder ab. Teilweise wird die Luft auch aus dem Gehäuse hinaus geblasen.

Radeon HD 4870 Matrix Kühlerrückseite
Radeon HD 4870 Matrix Kühlerrückseite
Radeon HD 4870 Matrix Slotblech
Radeon HD 4870 Matrix Slotblech

Unter Windows taktet sich die GPU auf 500 MHz herunter, während der 512 MB große GDDR5-Speicher, der von Qimonda produziert wird, noch mit 1.000 MHz angesteuert wird. Unter Last agiert die Asus Radeon HD 4870 Matrix dann leicht flotter als das Referenzdesign. Die GPU wird mit 800 MHz anstatt 750 MHz betrieben. Der GDDR5-Speicher läuft nicht mehr mit 1.800 MHz sondern mit 1.900 MHz.

Radeon HD 4870 Matrix ohne Kühler
Radeon HD 4870 Matrix ohne Kühler

Auf dem Slotblech der Asus Radeon HD 4870 Matrix findet man zwei HDCP-geschützte Dual-Link-DVI-Ausgänge vor, die selbst bei einer Dual-Link-Auflösung wie beispielsweise 2560x1600 den Kopierschutz anwenden können. Darüber hinaus ist der obligatorische HDTV-Ausgang verbaut. Die Ausstattung der Radeon HD 4870 Matrix ist durchschnittlich. Neben einem DVI-auf-D-SUB- sowie einem DVI-auf-HDMI- gibt es noch einen S-Video-auf-YUV-Adapter und ein Stromkabel. Als Software legt Asus der Grafikkarte leider nur eine Treiber-CD sowie ein Datenträger mit den Asus-eigenen Tools bei.

Auf der nächsten Seite: iTracker - Das Highlight der Matrix-Karten