4/5 Scythe Fenriswolf im Test : Design Made in Germany

, 67 Kommentare

Testsystem

Das Testsystem im Detail:

  • AMD Athlon 64 X2 4800+ (Toledo) mit Boxed-Kühler
  • Gigabyte GA-K8N51PVMT-9 (Geforce 6150, nForce 430)
  • 2 x 512 MB + 2 x 256 MB Corsair DDR400
  • Leadtek WinFast PX6600GT
  • 2 x 80 GB Hitachi Deskstar 7K250 SATA
  • LG GSA-H20L DVD-RAM
  • Be Quiet P4 Blackline 400W

Die Temperaturen wurden gemessen, während das System den 3DMark05 als Dauerschleife ausführte. Die Lautstärkemessungen wurden mit einem „Voltcraft Digitales Schallpegelmessgerät 320“ durchgeführt, das Schallpegel im Bereich von 30 bis 120 Dezibel misst. Die Grundlautstärke des Messraumes lag bei subjektiv empfundener Stille unterhalb des Messbereiches, also bei weniger als 30 Dezibel. Als Referenzen wurden verschiedene bisher getestete Gehäuse verwendet.

Für die Regelung der Lüfter wurde eine Scythe Kaze Master 5,25" genutzt, die einen Regelbereich von etwa 3,7 bis 12 Volt bietet.

Messungen

Lautstärke
Angaben in dB(A)
  • Scythe Fenriswolf silent:
    • Vorne
      32,0
    • Hinten
      33,8
    • Oben
      30,8
    • Links
      33,2
    • Rechts
      33,1
  • Scythe Fenriswolf normal:
    • Vorne
      32,2
    • Hinten
      34,1
    • Oben
      31,7
    • Links
      34,0
    • Rechts
      34,4
  • SilverStone FT01 silent:
    • Vorne
      33,2
    • Hinten
      35,1
    • Oben
      33,5
    • Links
      32,1
    • Rechts
      32,9
  • SilverStone FT01 normal:
    • Vorne
      35,2
    • Hinten
      36,4
    • Oben
      35,5
    • Links
      34,2
    • Rechts
      35,8
  • Ikonik Zaria A20 silent:
    • Vorne
      38,1
    • Hinten
      38,6
    • Oben
      36,7
    • Links
      40,4
    • Rechts
      38,7
  • Ikonik Zaria A20 normal:
    • Vorne
      49,6
    • Hinten
      52,0
    • Oben
      49,3
    • Links
      51,5
    • Rechts
      51,1
  • Gigabyte iSolo 210 silent:
    • Vorne
      35,4
    • Hinten
      38,2
    • Oben
      34,6
    • Links
      38,1
    • Rechts
      35,4
  • Gigabyte iSolo 210 normal:
    • Vorne
      37,9
    • Hinten
      41,9
    • Oben
      37,2
    • Links
      41,1
    • Rechts
      38,3
  • NZXT Zero silent:
    • Vorne
      32,8
    • Hinten
      34,8
    • Oben
      34,0
    • Links
      35,8
    • Rechts
      35,2
  • NZXT Zero normal:
    • Vorne
      37,0
    • Hinten
      39,7
    • Oben
      37,2
    • Links
      41,8
    • Rechts
      38,3

Die sehr guten Messwerte vom FT01 werden vom Scythe Fenriswolf noch einmal leicht unterboten, was vor allem auf die auch im 12-Volt-Betrieb langsam und daher leise laufenden Lüfter zurückzuführen ist. Motor- oder Schleifgeräusche sucht man hier vergebens. Nennenswerte Schalldämmung bietet das Gehäuse allerdings nicht, sodass lautere Einzelkomponenten deutlich hörbar sind. Vibrationen der Festplatten konnten wir kaum feststellen, der Hard Disk Stabilizer leistet hier gute Arbeit. Aber auch hier kommt es auf den Typ der eingesetzten Festplatte an.

Systemtemperaturen
Angaben in °C
  • Scythe Fenriswolf silent:
    • CPU
      58
    • Mainboard
      40
    • Festplatte 1
      34
    • Festplatte 2
      34
    • GPU
      83
    • GPU-Umgebung
      49
  • Scythe Fenriswolf normal:
    • CPU
      54
    • Mainboard
      33
    • Festplatte 1
      29
    • Festplatte 2
      29
    • GPU
      77
    • GPU-Umgebung
      43
  • SilverStone FT01 silent:
    • CPU
      57
    • Mainboard
      39
    • Festplatte 1
      36
    • Festplatte 2
      33
    • GPU
      82
    • GPU-Umgebung
      47
  • SilverStone FT01 normal:
    • CPU
      53
    • Mainboard
      32
    • Festplatte 1
      32
    • Festplatte 2
      30
    • GPU
      78
    • GPU-Umgebung
      44
  • Ikonik Zaria A20 silent:
    • CPU
      53
    • Mainboard
      38
    • Festplatte 1
      35
    • Festplatte 2
      33
    • GPU
      77
    • GPU-Umgebung
      66
  • Ikonik Zaria A20 normal:
    • CPU
      44
    • Mainboard
      32
    • Festplatte 1
      31
    • Festplatte 2
      30
    • GPU
      75
    • GPU-Umgebung
      65
  • Gigabyte iSolo 210 silent:
    • CPU
      64
    • Mainboard
      36
    • Festplatte 1
      37
    • Festplatte 2
      35
    • GPU
      63
    • GPU-Umgebung
      41
  • Gigabyte iSolo 210 normal:
    • CPU
      53
    • Mainboard
      35
    • Festplatte 1
      36
    • Festplatte 2
      35
    • GPU
      49
    • GPU-Umgebung
      38
  • NZXT Zero silent:
    • CPU
      58
    • Mainboard
      34
    • Festplatte 1
      31
    • Festplatte 2
      30
    • GPU
      62
    • GPU-Umgebung
      42
  • NZXT Zero normal:
    • CPU
      50
    • Mainboard
      29
    • Festplatte 1
      28
    • Festplatte 2
      28
    • GPU
      60
    • GPU-Umgebung
      38

Aufgrund des Standardlayouts und der langsamen Lüfter vermag das Fenriswolf bei der Kühlleistung allerdings nicht so recht zu überzeugen. Der Klassische Kuhhandel zwischen Lautstärke und Temperaturen. Die Festplattentemperaturen sind zwar sehr gut, der Rest allerdings höchstens Durchschnitt. Ein weiterer Lüfter in der Seite und/oder einer im Deckel würden hier sicherlich helfen.

Auf der nächsten Seite: Fazit