News : Upgrade von XP auf Win 7 wird möglich sein

, 83 Kommentare

Microsoft bestätigte erst kürzlich, dass es sechs Versionen des kommenden Windows-Betriebsystems geben werde. Gegenüber Computerworld.com bestätigten die Redmonder nun auch, dass es XP-Nutzern ebenfalls möglich sein wird, eine Upgrade-Version von Windows 7 zu erwerben. „Upgraden“ kann man damit aber nicht.

Microsoft will auch den zahlreichen Nutzern von Windows XP einen möglichst günstigen Umstieg auf Windows 7 ermöglichen. Anders als noch bei der Einführung von Windows Vista, bei der ein Großteil der Windows-PCs mit Windows XP ausgestattet war, könne man nämlich nicht davon ausgehen, dass beim Umstieg auf Windows 7 die Kundenbasis weitflächig auf Vista setzt. Das Upgrade-Medium für Windows XP ist dennoch im engeren Sinne gar kein Upgrade. Erworben wird nämlich eine vollständige Installations-CD, die eine saubere Neuinstallation voraussetzt. Ein Upgrade von Windows XP auf Windows 7 ist nicht möglich. Das bedeutet insbesondere, dass die Daten und Einstellungen nicht auf einfache Weise portiert werden können.

Microsoft umgeht auf diese Weise das Problem, sich um Upgrade-Probleme von Windows-XP-Nutzern kümmern zu müssen. Andererseits wird man auch diesen Kunden die neueste Windows-Version zum Upgrade-Preis anbieten. Das Problem der Datenportierung will der Konzern dabei nicht völlig vernachlässigen. Man arbeite derzeit an einer Lösung für XP-Kunden, wie es heißt, könne aber noch keine Details preisgeben. Genaue Preise zu den Upgrade-Medien nannte der Software-Riese noch nicht. Auch die Retail- und OEM-Preise der Vollversionen wurden noch nicht mitgeteilt.