News : AMD-Mainboard mit 880G-Chipsatz gesichtet

, 32 Kommentare

Von ECS sind in Form des A880GM-M erste Details zu einer kommenden Micro-ATX-Platine bekannt geworden, die auf den Nachfolger des AMD 780G/790GX in Form des 880G setzt. Die Platine ist für alle Sockel-AM3-Prozessoren geeignet und stellt dementsprechend auch DDR3-1333-Speicherslots zur Verfügung.

Die Micro-ATX-Platine bietet aufgrund ihrer kleinen Ausmaße nur wenig Platz für Erweiterungen. So stehen neben einem Slot für Grafikkarten noch zwei weitere PCI-Express-Slots und ein PCI-Steckplatz zur Verfügung. Der integrierte Grafikchip unterstützt Hybrid CrossFire und stellt bereits von Haus aus einen VGA-, sowie einen DVI- und HDMI-Ausgang bereit. Das I/O-Panel bietet alle weiteren notwendigen Anschlüsse, zu denen die obligatorischen USB-Ports, ein FireWire-Anschluss, LAN und selbstverständlich Sound gehören.

ecs_a880gm-m2
ecs_a880gm-m2

Die Platine von ECS bestätigt im Wesentlichen genau das, was bereits seit Monaten bekannt ist. Als Grafikkern kommt ein RV620 zum Einsatz, der unter dem Namen Radeon HD 3450 arbeiten wird. Einen Veröffentlichungstermin gibt es aber auch für das Mainboard von ECS nicht. Weiterhin gehen Optimisten von einem Start im Sommer aus, was AMD gegenüber ComputerBase auch auf der CES durchblicken ließ.

ECS A880GM-M
ECS A880GM-M