News : Asus zeigt Mainboard-Studie „Marine Cool“

, 31 Kommentare

Abseits der normalen Mainboards präsentiert Asus auf ihrem diesjährigen CeBIT-Stand auch neue Mainboard-Studie mit dem Namen „Marine Cool“. Das Board im militärischen Marine-Look soll sich vor allem dank seiner besonderen Technologien vom Rest absetzen.

Zu den „Spezial“-Funktionen gehört neben einem neuen imposanten Kühlungskonzept auf Basis von Metall in Verbindung mit Keramik auch eine auf dem Board integrierte USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung). Darüber hinaus bietet das Board eine Memory-Failover-Funktion, welches die Stabilität im Betrieb verbessern soll. Auf den ersten Blick fällt an dieser Stelle auf, dass anstatt der normalen DIMM-Slots auf dem Marine Cool Slots im SO-DIMM-Format zum Einsatz kommen. Angesichts des verbauten Sockel-775 kommt bei dem Asus Marine Cool jedoch nicht die neueste Prozessor- und Chipsatz-Technik zum Einsatz.

Asus Marine Cool

Bereits vor rund einer Woche waren einige Presse-Bilder ans Tageslicht gelangt.

31 Kommentare
Themen:
  • Simon Knappe E-Mail
    … hat von Juni 2003 bis März 2010 Artikel für ComputerBase verfasst.

Ergänzungen aus der Community

  • bitfunker 03.03.2009 14:35
    Failover Memory:
    A computer system includes a memory subsystem with a failover memory adapted to replace a memory module in the main memory when the main memory module fails or experiences an unacceptable level of errors. Upon the detection of the fault condition, a hot swapping of information from the module in the main memory may be accomplished to a module in an auxiliary memory. A state machine may supervise the transfer such that information which may have been written to the faulty memory during the transfer can be subsequently provided to the auxiliary memory. In this way, a fault condition can be corrected without decreasing the available system memory and without necessitating rebooting.
    http://www.freepatentsonline.com/6038680.html

    Auf Deutsch:
    Mit dem auf der Platine integrierten "Failover Memory" kann weitergearbeitet werden, falls das System instabil wird aufgrund von Speicherfehlern. Man kann das System allein mit dem Onboard-Speicher sogar hochfahren und stabil betreiben, falls es zu Inkompatibilitäten mit RAM-Modulen kommen sollte.
    http://hartware.de/news_46447.html

    - - -

    Eine Art Mini-USV, die bei einem kurzzeitigen Stromausfall brückt, ist nicht unbedingt das schlechteste.

    Bevor jemand Schwachsinn ruft, sollte er sich wohl erst einaml ein Minumum an Informationen zulegen.