5/7 MotionDSP vReveal im Test : Schönere Videos mit GPU-Unterstützung

, 67 Kommentare

Der „One Click Fix“-Button

Kommen wir nun zu der optischen Qualität des „One Click Fix“-Button, wobei auch hier gilt, dass das eigentliche Ergebnis um einiges besser als auf den YouTube-Videos aussieht. Abgesehen von One Click Fix haben wir darüber hinaus etwas an der Farbsättigung gedreht und teilweise die Stabilisierung aktiviert. Wir empfehlen, die Videos – falls möglich – auf YouTube direkt in der HD-Auflösung anzuschauen. Ein Doppelklick auf das Video genügt dazu, um auf die YouTube-Seite zu gelangen.

YouTube-Video: ComputerBase: vReveal Test-Video

Das erste Video wirkt deutlich heller, wodurch man mehr Details sehen kann. Zudem sorgt die zusätzliche Stabilisierung für ein ruhigeres Bild. Der Himmel wirkt ruhiger als auf dem Original.

YouTube-Video: ComputerBase: vReveal Test-Video

Das zweite Video fällt primär durch eine bessere Farbgebung auf. Die Farben wirken kräftiger und dank der doppelten Auflösung sind zudem etwas mehr Details zu sehen. Darüber hinaus flackern der Wald und die Streckenbegrenzungen weniger. Die Kameraführung ist stabiler.

YouTube-Video: ComputerBase: vReveal Test Video

Das Original des dritten Videos wirkt sehr dunkel, was nach der Bearbeitung durch vReveal nicht der Fall ist. Man erkennt dadurch vor allem am Ende mehr Details .

YouTube-Video: ComputerBase: vReveal Test-Video

Das letzte Video ist mit einer Handykamera aufgenommen und zeigt einen über das ganze Bild verteilten Grauschleier, der sämtliche Farben schon im Ansatz erstickt. Nach dem „One Klick Fix“-Button ist dieser Grauschleier kaum noch vorhanden. Zusätzlich ist die Kameraführung stabiler.

Auf der nächsten Seite: Benchmarks