News : Details zum kommenden Call of Duty

, 65 Kommentare

Nach dem großen Erfolg von „Call of Duty – Modern Warfare“ arbeitet der Entwickler Infinity Ward aktuell am direkten Nachfolger „Call of Duty – Modern Warfare 2“. Erste Details über das Spiel wurden nun Mittels Twitter an die Öffentlichkeit gebracht.

Die Story ist im mittleren Osten angesiedelt und der Spieler wird erneut unter anderem die Rolle eines US-Marines übernehmen. Auch Fahrzeuge sind wieder im Spiel enthalten, Abschnitte wie jener am Bordgeschütz des AC-130-Gunship dürften also erneut mit von der Partie sein. Als eine der Neuerungen sind Militärabzeichen genannt worden, die den Spielablauf beeinflussen – ähnlich wie die Totenschädel in Halo.

Wie in „Call of Duty: World at War“ wird das Spiel offenbar auch einen Koop-Modus bieten, für den man nun aber wohl nicht mehr zwangsweise online sein muss. Der Multiplayer-Part wird darüber hinaus auf dem des ersten Modern Warfare aufbauen und auch die populärsten Karten enthalten sowie um neue Waffen und Spielmodi bereichert werden. Zu diesen zählen „Secure“, eine Art Capture-the-Flag im Call-of-Duty-Universum, sowie ein noch nicht näher benannter Spielmodus, dessen Prinzip sich offenbar an das von Counter-Strike anlehnt. Zudem werden die Zombies aus World at War ein Comeback feiern, in welcher Form ist allerdings noch unklar.

Als Veröffentlichungstermin ist der November dieses Jahres vorgesehen. Alle bisher bekannten Details finden sich in der folgenden Liste.

Über Twitter publizierte Details

Update 18:44 Uhr  Forum »

Bei der Liste handelt es sich allem Anschein nach um eine Fälschung, wie ein Entwickler in einem Foren-Eintrag klarstellt. Allerdings geht er nicht darauf ein, ob und wie viele von den Äußerungen zutreffen, da man prinzipiell keine Gerüchte kommentiere. Die Liste stamme von jemandem, der keine Insider-Informationen besitze.

Trotzdem erscheinen einige Punkte auf der Liste durchaus plausibel, beispielsweise der aus World at War bekannte Koop-Modus.